Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

USV Scheffau wurde trotz starker Heimleistung nicht mit Sieg belohnt!

In der sechsten Runde bekam es der USV Scheffau in der 1. Klasse Nord mit dem SV Nußdorf zu tun. Eine spannende Herausforderung für den Aufsteiger aus Scheffau, der fast mit einem Sieg belohnt wurde. Mit viel Selbstvertrauen agierte der Liganeuling an diesem Wochenende und erreichte trotz leichtem Übergewicht im Spiel ein 3:3 gegen den Favoriten aus Nußdorf. Eine beachtliche Leistung, die definitiv Lust auf mehr macht!

 

Torreiche Anfangsphase in Scheffau

Beide Teams schenkten sich nichts und agierten mit viel Drang nach vorne. Der Liganeuling aus Scheffau erspielte sich bereits früh im Spiel einige gute Chancen. Der SV Nußdorf wirkte etwas überrascht von dem starken Pressing des Heimteams. Durch gute Spielzüge verschaffte sich der USV Scheffau gute Raumgewinne, die aber leider nicht in Abschlussmöglichkeiten umgesetzt werden konnten. Trotz dieser Druckphase war es das Gästeteam aus Nußdorf das für den ersten Treffer im Spiel sorgte. Ein langer Ball in die Spitze überraschte die Hintermannschaft des USV Scheffau. Pumsenberger stand komplett frei an der zweiten Stange und vollendete zur 1:0 Führung für das Gästeteam. Unbeeindruckt vom frühen Rückstand agierte der USV Scheffau weiterhin sehr konzentriert. Bereits in der 15. Minute zeigte das Heimteam eine tolle Reaktion und konnte zum 1:1 durch Omulec ausgleichen. Das Gästeteam aus Nußdorf blieb ihrer Linie treu und kam weiterhin mit weiten Bällen gefährlich ins gegnerische Drittel. Abermals führte dieser Spielzug zum Torerfolg für das Gästeteam: 2:1 Führung durch Schwärz, der einen langen Ball sehenswert zur Führung einnetzte. Mit einer knappen Führung für die Gäste traten beide Teams den Gang in die Kabinen an

 

Heimteam zeigte Moral

In der zweiten Halbzeit erspielte sich der USV Scheffau zahlreiche gute Möglichkeiten. Mit sehr guten Passspiel fand man immer wieder größere Lücken in der gegnerischen Abwehr vor. Bis zur 58. Minute konnte das Gästeteam diesen Druck standhalten, ehe Tiefenbacher den verdienten 2:2 Ausgleich für den USV Scheffau erzielte. Beflügelt vom Treffer konnte man in der 67. Minute nachlegen und durch Schieferer auf 3:2 erhöhen. Der SV Nußdorf tat sich schwer mit der tollaufspielenden Heimelf aus Scheffau. Nur mehr über lange Bälle wurde es gefährlich für das Heimteam. Aber genau diese Taktik führte noch zu einem weiteren Torerfolg für die Gäste. In der 83. Minute wurde ein Eckball zu lasch geklärt, wodurch der SV Nußdorf den Ball ein weiteres Mal in die Mitte bringen konnte wo Loiperdinger wartete und zum 3:3 Endstand traf.

 

Johann Petek, Trainer USV Scheffau; “Wir haben wieder eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt! Leider mussten wir noch den späten Ausgleichstreffer hinnehmen. Wir sind aber definitiv auf dem richtigen Weg und bereit für die nächsten anstehenden Aufgaben!“

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus