Junge Wals-Grünauer starten durch – Erfolgslauf soll nun auch im Frühjahr fortgesetzt werden!

Startete man noch etwas verhalten in die Meisterschaft, so entwickelte sich die junge Truppe des 1b Wals-Grünau im Laufe der Herbstrunde zu einer Topmannschaft in der 1. Klasse Nord. Das klar vorgegebene Konzept, das der Verein vorlebt, trägt bereits erste Früchte. Mit insgesamt 29 gesammelten Zähler belegt man derzeit den zweiten Tabellenrang. Lediglich die schlechtere Tordifferenz trennt die 1b des SV Wals-Grünau vom Tabellenführer. Der Schwung der abgelaufenen Herbstrunde soll nun auch ins Frühjahr mitgenommen werden. Neun der letzten Zehn Spiele konnte die Junge Truppe aus Wals-Grünau für sich entscheiden. Natürlich hätte man lieber auf eine Winterpause verzichtet, um gleich nahtlos an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen zu können. Darum kann nur die Meisterschaft das erklärte Ziel für die zweite Saisonhälfte sein!

 

Beispielhafter Teamspirit als Erfolgsmodell

Die jungen Talente brauchten etwas, um in der Meisterschaft zurechtzukommen. Bis zur 5. Runde spielte man noch etwas hinter den eigenen Möglichkeiten. Dies änderte sich aber schlagartig, als man den USK Hof Auswärts mit 2:1 besiegte. “Ich habe meiner Mannschaft gegen den USK Hof die Entscheidungsfrage gestellt in welche Richtung es in dieser Saison gehen soll. Mehr als Eindrucksvoll hat mein Team die passende Antwort gegeben. Durch überzeugende Leistungen haben wir Woche für Woche an Boden gut gemacht. Nun trennt uns nur ein Tor vom ersten Tabellenrang. Wir wollen auch im Frühjahr mit viel Selbstbewusstsein agieren und wie in den letzten Runden als Sieger vom Platz gehen. Den großen Zusammenhalt spürt man nicht nur in der Mannschaft, auch der gesamte Verein tritt als Einheit auf“, so Trainer Helmut Rottensteiner über die beeindruckende Aufholjagd in der ersten Saisonhälfte.

 

Vorbereitung verspricht spannende Duelle

Die 1b des SV Wals-Grünau wird auch in der Wintervorbereitung keinen Gang herunterschalten. Dies zeigt der straffe Trainingsplan für die jungen Talente. Lediglich drei Wochen im November wurde der Trainingsbetrieb pausiert. Aber auch in dieser Zeit konnte die Mannschaft erneut aufzeigen. Bei einem Hallenturnier in Mattighofen holte man sich prompt den Turniersieg. Dies bestätigt abermals den Hunger der jungen Wilden. Der offizielle Trainingsstart findet dann am 28. Jänner statt. “Wir werden in der Wintervorbereitung zehn anspruchsvolle Tests gegen höherklassige Vereine absolvieren. Dadurch können meine Spieler weiter Erfahrung sammeln, um für das Frühjahr gewappnet zu sein. Wir sind froh, dass uns auch im Frühjahr alle Spieler zur Verfügung stehen. Dadurch wird es nicht notwendig sein, dass wir auf dem Transfermarkt tätig werden. Was mich auch besonders freut ist, dass meine Jungs bereits jetzt die Chance bekommen, um sich für die Kampfmannschaft zu empfehlen. Dies zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg für die Zukunft sind,“ so Trainer Rottensteiner abschließend.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten