Spielberichte

Austria 1b sieht sich noch lange nicht geschlagen – Im Frühjahr soll die erhoffte Aufholjagd gelingen!

Nach einer katastrophalen ersten Saisonhälfte belegt die 1b Mannschaft der Austria Salzburg derzeit den letzten Tabellenrang in der 1. Klasse Nord. Dies will man natürlich nicht auf sich sitzen lassen und versucht nun im Frühjahr mit einer Punkteaufholjagd die untere Tabellenränge hinter sich zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird es auch im Betreuerteam einige Änderungen geben. Ab der zweiten Saisonhälfte wird Damir Borozni als Trainer bzw. Spielertrainer, wenn Not am Mann ist, fungieren. Ihm zur Seite wird Haris Borozni stehen, der die Funktion als Teammanager bekleiden wird. Die Aufgabe wird keine leichte werden, dennoch gibt man sich nach einigen attraktiven Transfers in der Winterpause kämpferisch.

 

Zielsetzung Klassenerhalt verlangt viel Arbeit

Um die gesteckten Ziele im Frühjahr zu erreichen, wird sich die 1b Mannschaft der SV Austria auf eine intensive Vorbereitung einstellen müssen. Trotz attraktiven Transfers wird die Aufholjagd kein leichtes Unterfangen. “Wir werden versuchen, die längere Wintervorbereitung optimal auszunützen, um die Mannschaft wieder auf die richtige Spur zu bringen. In der Winterpause konnten wir 9 Spieler verpflichten, die uns sicherlich weiterhelfen werden. Dennoch wird auch weiterhin das primäre Ziel sein, junge talentierte Spieler an die Kampfmannschaft heranzuführen. Auch in dieser Vorbereitung werden sich 4-5 U-17 Spieler bei unseren Einheiten für höhere Aufgaben empfehlen können. Die richtige Mischung wird es ausmachen. Wir haben einige junge talentierte, sowie auch routinierte Spieler im Kader, daher sind wir sicherlich gut aufgestellt,“ erklärt Teammanager Borozni die Zielsetzung mit der 1b Mannschaft.

 

Vorbereitung soll optimal genutzt werden

Der neu zusammengestellte Betreuerstab weiß, an welchen Schrauben er anziehen muss, um die Mannschaft zu einer Einheit zu formen. Dennoch wird man die längere Vorbereitungszeit nutzen und wieder eine Linie in das Spiel der 1b Mannschaft bringen. “Wir haben einen klaren Plan, der unser Spiel wieder stabiler gestalten wird. Wir werden versuchen, in der Defensive besser zu stehen und über ein geordnetes Mittelfeld in das gegnerische Drittel zu gelangen. Ich denke die 4-5 Trainingseinheiten werden uns sicherlich helfen, um das System bis zum Frühjahrsstart zu verinnerlichen. Falls wir den Klassenerhalt nicht schaffen wäre es auch kein Beinbruch. Wir sehen das Projekt mit der 1b Mannschaft als langfristige Aufgabe, wo es das primäre Ziel sein wird, junge Eigenbauspieler an die Kampfmannschaft heranzuführen,“ so Teammanager Haris Borozni abschließend.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus