Oberalm befindet sich weiterhin im Spitzenfeld der Liga! 4:1 Heimerfolg gegen den ASK Salzburg!

In der sechsten Runde der 1. Klasse Nord empfing der Oberalmer SV den ASK Salzburg! Ein spannendes Duell, das quasi schon als richtungsweisend eingestuft werden kann. Die Oberalmer präsentieren sich in bestechender Form und wollen nun auch an diesem Spieltag die bisher gezeigten Leistungen bestätigen. Dies gelang auch in beeindruckender Manier. Mit 4:1 ließ man nichts anbrennen und schickte den ASK Salzburg mit einer leeren Punkteausbeute wieder zurück. Durch diesen Sieg befindet man sich weiterhin in Tuchfühlung zu den der Tabellenspitze. Daher wird man auch versuchen auch in den kommenden Runden so konstant aufzutreten.

 

ASK Salzburg konzentrierte sich auf eine stabile Abwehr

Die Heim-Elf aus Oberalm startete mit viel Offensivschwung in das Spiel. Man traute sich viel zu und kam immer wieder gefährlich ins letzte Drittel der Gäste. Den ersten Treffer im Spiel verbuchte aber der ASK Salzburg. Bereits in der 14. Minute gelang der wichtige Auswärtstreffer durch Alvarez. Die Oberalmer wirkten aber nur kurz geschockt und spielten in der Folge weiterhin konzentriert nach vorne. Nach einem Eckball stand Jahn goldrichtig und köpfte in der 18. Minute zum 1:1 Ausgleich ein. Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn Asil konnte kurz vor dem Pausenpfiff noch auf 2:1 erhöhen. Die Druckphasen rissen nicht ab und führten immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten. Ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr gelingen.

 

Oberalm hatte noch nicht genug

Auch nach dem Wiederanpfiff änderte sich nicht viel an den Kräfteverhältnissen. Der ASK Salzburg konnte zahlreiche Abschlüsse vereiteln. Somit blieb es weiterhin spannend im Spiel. Dies änderte sich prompt in der 71. Minute. Lehner konnte auf 3:1 erhöhen und das Spiel zugunsten des Oberalmer SV entscheiden. Den Schlusspunkt setzte Perlak, der per Elfmeter den 4:1 Schlusspunkt fixierte. Ein wichtiger Sieg, im Kampf um eine Spitzenposition in der Liga. Man kann gespannt sein wohin die Reise noch gehen wird.

 

Mario Aichinger, Sektionsleiter Oberalmer SV;“ Wir waren von Anfang an tonangebend in diesem Spiel. Die Gäste aus Salzburg gingen mit der ersten und einzigen Torchance in der ersten Halbzeit in Führung. Dies brachte uns aber nicht aus der Ruhe. Mit Fortdauer des Spiels belohnten wir uns mit den verdienten Toren und können uns schlussendlich über einen wichtigen Heimerfolg freuen.“