FC Bad Gastein sieht großen Aufholbedarf! Die Hinrunde soll schnellstmöglich abgeschüttelt werden!

Auch in der 1. Klasse Süd wird man wieder auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen müssen. Die Saisonspiele sind derzeit nicht mehr möglich, darum entschloss man sich auf allen Ebenen den Spielbetrieb einzustellen. Der FC Bad Gastein setzt nun wieder auf Einzeltrainings und wartet ab, wie lange diese Einschränkungen aufrecht bleiben. Die Ziele für das Frühjahr wurden bereits klar formuliert, man möchte die unzufriedenstellende Herbstrunde schnellstmöglich hinter sich lassen und wieder zu gewohnter Stärke zurückfinden. Derzeit befindet man sicher aber noch in einer Warteposition, wobei auf das OK der Regierung gewartet wird. Die Gesundheit aller steht klar im Vordergrund, darum trägt man auch weiterhin alle Maßnahmen der Regierung voll mit. Dennoch freut man sich bereits auf den Start in die neue Spielzeit!

 

Alwin Wigele übernimmt das Zepter

Die Hinserie verlief alles andere als zufriedenstellend. Die Hoffnungen ruhten zu sehr an den namhaften Verstärkungen, die aber nicht wie gewünscht ihr Potenzial auf den Platz liefern konnten. Somit findet man sich nach der Hinserie im Abstiegskampf wieder. Dies soll sich in der zweiten Saisonhälfte schlagartig ändern. Alwin Wigele, weiß an welchen Schrauben gedreht werden muss, um sein Team wieder in die gewohnte Spur zu bringen. Man wartet derzeit sehnlichst auf das OK der Regierung! Die Mannschaft befindet sich in einer Warteposition und freut sich bereits auf die Rückkehr auf das Spielfeld. Derzeit ist noch schwer vorhersehbar, wann dies wieder möglich sein wird.

 

Alwin Wigele, Trainer FC Bad Gastein; “Die diesjährige Vorbereitung wird schwierig. Es wird von jedem einzelnen abhängen, wie fit er sich hält. Die Mannschaft hat sicherlich einiges zum aufholen. Im Herbst haben sich die heimischen Spieler zu sehr auf die Legionäre verlassen. Dies hat sich als absoluter Fehler herausgestellt. Leider waren die wirklich spielerisch guten Verstärkungen körperlich nicht fit und konnten daher kaum Akzente setzen. Sogar der Trainerwechsel hat keine Verbesserung gebracht. Die Verunsicherung wurde nur größer. Wir wollen wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden und schlussendlich wieder im sicheren Mittelfeld landen!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?