Vereinsbetreuer werden

SC Mittersill spielt sich mit außergewöhnlicher Herbstrunde ins Rampenlicht der Liga!

In der abgelaufenen Herbstsaison konnte sich der SC Mittersill im Spitzenfeld der 1. Klasse Süd fest spielen. Diese Momentaufnahme möchte man nun auch im Frühjahr mit tollen Leistungen bestätigen. Die Richtung stimmt, dennoch warten in der zweiten Saisonhälfte noch einige schwere Aufgaben, daher wird man die Vorbereitung nutzen, um sich optimal darauf vorzubereiten. Der Herbstmeister zeigte in der bisherigen Spielzeit in vielerlei Hinsicht auf, dies wurde nach einer 13 Runden andauernden ungeschlagenen Serie mehr als deutlich ersichtlich. Auch nach Nachfrage bei den langgedienten Funktionären konnte sich keiner daran erinnern, wann es so eine beeindruckende Serie in Mittersill jemals gegeben hat. Dies macht sicherlich Lust auf mehr, man kann gespannt sein.

Zahlreiche Ausrufezeichen wurden in Saisonhälfte Eins gesetzt

Nach dem Abbruch in Taxenbach bei einer 3:1 Führung, musste das Spiel neu beginnen. Auch dies bremste die Mannschaft nicht, denn man zeigte erneut auf und brillierte gegen Taxenbach mit einem 6:0 Erfolg. Ebenfalls bemerkenswert war die Trefferquote von Heimkehrer Josef Viertler, der nach 15 Runden mit 23 Toren die Torjägerliste anführt. Auch der sportliche Leiter, Dominik Schneider zeigte auf dem Rasen groß auf, dies wurde durch zahlreiche Assists ersichtlich. Die Mannschaft zeigt sich als eine eingeschworene Einheit, die auch auf dem Trainingsplatz Woche für Woche beherzte Leistungen abruft. Die Konkurrenz probierte viel, konnte sich aber nicht durchsetzen, wie in der letzten Runde der SK Bruck, der gegen die Dominanz der Mittersiller den Kürzeren zog.

Heribert Entacher, Trainer SC Mittersill;“ Ein Großes Dank für die tolle Unterstützung, die Anzahl der Zuschauer in der abgelaufenen Herbstrunde war außergewöhnlich. Auch für die kritischen Stimmen sind wir dankbar, weil wir durch konstruktive Kritik dazulernen und destruktive uns noch mehr anspornt. Außergewöhnlich, dass uns die Leistungen ausschließlich mit Mittersiller Spielern gelungen ist und unsere Sponsoren diesen Weg so treu mit uns gehen – Vielen Dank!“