Überlegene Rauriser müssen bis zum Schluss zittern

Der USK Rauris hatte trotz drückender Überlegenheit gegen den USV Dorfgastein lange Zeit hart zu kämpfen und setzte sich dank eines Tausendguldenschusses von Christoph Strobl mit 1:0 durch. Bei den Gastgebern vergaben vor allem Stefan Risslegger und Eduard Wimberger die größten Chancen, auch ein Elfmeter blieb ungenützt.

Nichts für schwache Nerven ist das Spiel zwischen Rauris und Dorfgastein. Die Gastgeber sind zwar von Beginn an überlegen, bringen den Ball aber einfach nicht an Torhüter Christian Schernthaner vorbei. Nach einem abgewehrten Schuss nimmt sich Christoph Strobl in Minute 17 aus 30 Metern ein Herz und zieht volley ab. Der Ball bahnt sich den Weg genau ins Kreuzeck - Marke sehenswert!

Rauris ist weiterhin überlegen

Mit der Führung im Rücken spielt Rauris nun groß auf, kommt zu zahlreichen Chancen. Immer wieder kommt der schnelle Eduard Wimberger alleine vor dem Tor zum Schuss, im Moment will dem Torjäger aber nichts gelingen. Auch Stefan Risslegger hat die Vorentscheidung mehrmals am Fuß, bringt das Leder aber nicht über die Linie. Daher geht es mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

Von Dorfgastein ist offensiv auch nach der Pause nichts zu sehen. Rauris drückt weiter auf die Entscheidung und bekommt nach einer Stunde einen Elfmeter zugesprochen. Doch Wimberger vergibt auch diese Einschussmöglichkeit. So muss Rauris bis zum Schluss zittern, um sich dann endlich über den dritten Saisonsieg freuen zu können. Für Dorfgastein läuft es hingegen weiterhin nicht nach Wunsch. Nach fünf Runden steht erst ein voller Erfolg auf der Habenseite. Platz dreizehn ist der magere Tabellenrang.

Stimme zum Spiel:

Theodor Huber (Trainer des USK Rauris): "Wir waren drückend überlegen und haben irrsinnig viele Chancen ausgelassen. Alleine in der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel schon für uns entscheiden müssen. In der zweiten Hälfte haben wir sogar noch einen Elfmeter verschossen. Dann haben wir bis zum Schluss zittern müssen, obwohl Dorfgastein nur eine einzige Chance hatte."

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten