St. Martin: Hallenturniere sind gestrichen

In st-martin tgb fcder 1. Klasse Süd liegt St. Martin derzeit auf dem achten Tabellenplatz. Mit dem Sieg in der letzten Runde über Ramingstein konnte man sich etwas Luft im Kampf um den Abstieg verschaffen. Denn wenn die Tabellenkonstellationen in den anderen Ligen ungünstig fällt, könnte es heuer vier Absteiger in der 1. Klasse Süd geben.

Rechnet man mit vier Absteigern, so ist der FC St. Martin noch lange nicht aus dem Schneider. Dann würden derzeit nämlich nur vier Punkte zugunsten der Knoblechner-Elf den positiven Ausschlag geben. Trotz der etwas angespannten Situation ist man in St. Martin aber ruhig und besonnen. Am Tranfermarkt wird man höchstwahrscheinlich nicht aktiv werden. "Ich denke nicht, dass sich noch etwas tun wird." Offensiv ist die Mannschaft ohnehin top besetzt. Patrick Wieser hat als bester Torschütze schon zwölf Mal getroffen. Auch Spielertrainer Gerald Knoblechner, der einige Spiele verletzungsbedingt fehlte, hat schon fünf Mal den Ball ins Netz gebracht. Defensiv liegt man mit 22 Gegentreffern im besseren Mittelfeld. Daher sieht Knoblechner auch keine Veranlassung, in der Mannschaft etwas zu ändern. "Wir sind auch an keinen Spielern dran", so der Coach.

Pause bis Ende Jänner

Seinen Spielern gönnt er derzeit eine Ruhepause. "Wir spielen auch an keinen Hallenturnieren mit. Wir starten erst am 30. Jänner mit der Vorbereitung." Da St. Martin über keinen eigenen Kunstrasenplatz verfügt, muss sich um Alternativen umgesehen werden. "Wir können öfter auf den Platz in Bischofshofen ausweichen." Trainingslager wird es für die St. Martin-Kicker keines geben. "Bis jetzt ist nichts geplant."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten