Konkordiahütte-Tenneck hält die Fühler offen

Diekonkordiahuette tenneck Konkordiahütte-Tenneck legte einen fulminanten Herbstdurchgang hin. Nur eine Niederlage in 14 Spielen bescherte acht Zähler Vorsprung auf den ersten Konkurrenten. Damit dieser nicht kleiner wird, wird schon seit einigen Wochen im Fitnessstudio trainiert. Am 23. Jänner soll es dann so richtig losgehen, Kunstrasen, Halle und Laufstrecke sind die Orte, an denen sich dann die Spieler häufig aufhalten werden.

Schon seit Wochen trainieren die Kicker aus Tenneck im Fitnesscenter. "In Bischofshofen gibt es ein neues Studio, das nutzen wir ordentlich aus", so Trainer Johann Davare, der die gesamte Vorbereitung schon durchgeplant hat. "Die Qualifikation zur Landesmeisterschaft haben wir gewonnen, jetzt können wir am 21. Jänner mitspielen. Und zwei Tage später geht es dann mit der richtigen Vorbereitung los."

So viel Schnee, wie schon lange nicht

Welche Aktivitäten gemacht werden können, hängt natürlich stark vom Wetter ab. "Ich war heute in Salzburg, da ist alles grün. Wenn man zu uns rein fährt, gibt es soviel Schnee, wie schon lange nicht mehr. Wir werden in der Halle etwas für die Kraft machen aber natürlich auch Laufen gehen. Dazu gibt es ja noch den Kunstrasen, den wir auch nutzen werden", ist Davare überzeugt. "Zunächst lege ich viel Wert auf die Grundlagenausdauer. Wir werden uns diese mit verschiedensten Spielen holen."

Neuzugänge hat Davare im Moment noch keine zu vermelden. "Bislang gibt es noch nichts. Wir halten aber unsere Fühler weiterhin offen, vielleicht ergibt sich noch etwas." Abgänge gibt es ebenfalls noch keine zu melden. Der Tabellenführer startet mit dem Spiel gegen Flachau in die neue Saison, geht da natürlich als großer Favorit ins Duell.

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten