Konkordiahütte: Kleiner Kader bereitet Kopfweh

Der konkordiahuette tenneckTabellenführer der 1. Klasse Süd hat zwar einen ausgezeichneten Herbst hinter sich, einige Langzeitverletzte treiben Trainer Johann Davare aber Sorgenfalten auf die Stirn. Er sieht den kleinen Kader als größtes Problem seiner Mannschaft an. Ein Testspiel hat die Konkordiahütte auch schon absolviert, dabei machte man gegen Grödig 1b einen guten Eindruck.

Bereits Ende Jänner hat die Konkordiahütte ihr erstes und bisher einziges Testspiel bestritten. Dabei hatte man mit der 1b-Mannschaft aus Grödig gleich einen übermächtigen Gegner. "Das Ergebnis ist dabei eigentlich nebensächlich. Wir brauchen solche Spiele, da wir keinen eigenen Kunstrasen haben. Wir haben jetzt jeden Mittwoch den Kunstrasenplatz gemietet", so Trainer Johann Davare, der bei der 0:3-Niederlage gegen den Salzburg-Ligisten auch einige positive Sachen sah. "Wir haben sich nicht so schlecht präsentiert. Natürlich waren noch einige Abspielfehler und auch technische Mängel erkennbar. Das ist aber nach so langer Pause auch klar. Da müssen wir jetzt wieder von vorne anfangen."

Kleiner Kader macht Sorgen

Mehr Sorgen als das Ergebnis des ersten Testspiels macht Davare der kleine Kader. "Wir haben jetzt noch 12 oder 13 Mann. Da darf nichts mehr passieren. Die Langzeitverletzten mit den Kreuzbandrissen werden uns noch länger fehlen. Ein Spieler geht jetzt noch an der Nase operieren", weiß der Coach über seine Spieler Bescheid. Eine gute Nachricht gibt es von Alois Weiss: "Er macht wieder alles mit, das sieht sehr gut bei ihm aus."

Verletzungen kann man sich in den kommenden Vorbereitungsspielen keine mehr erlauben. Das nächste findet bereits am Freitag statt. "Da spielen wir gegen St. Johann 1b."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten