13 Treffer: Bad Gastein in Torlaune

Ein bad-gastein fcäußerst ungewöhnliches Testspielergebnis bekam man in Taxham zu sehen. Der FC Bad Gastein fertigte die Heimelf mit 13:3 ab, Sanel Omerovic alleine erzielte sieben Treffer. Trainer Alwin Wigele will das Ergebnis aber nicht überbewerten. Immerhin fehlten beim Gegner auch zahlreiche Spieler, aber auch Bad Gastein agierte nicht in stärkster Besetzung.

Eine super Leistung haben die Jungs von Alwin Wigele im Testspiel gegen Taxham abgeliefert. "Bei uns hat einfach alles funktioniert. Ich glaube, die Spieler waren so froh, dass sie endlich mal ein grünes Stück Fläche gesehen haben, dass sie gleich über sich hinaus gewachsen sind", so der Coach, der auf vier Stammspieler verzichten musste. Sanel Omerovic trug sich insgesamt sieben Mal in die Torschützenliste ein, Iskender Karakaya brachte den Ball vier Mal im Tor unter. "Wir waren natürlich in allen Belangen überlegen. Man darf solche Spiele aber nicht all zu ernst nehmen. Bei Taxham hat zum Beispiel der beste Torschütze gefehlt", weiß Wigele über die Aussagekraft von Vorbereitungsduellen Bescheid. "Wir brauchen uns nichts darauf einzubilden. Wir waren einfach schon weiter als die."

Bad Gastein stört der Schnee nicht sonderlich

In Summe kann der Coach mit der bisherigen Vorbereitung ganz zufrieden sein. "Natürlich haben wir überall Schnee, wohin wir schauen. Wir können damit aber besser umgehen als Vereine, bei denen das nicht immer so ist. Wir sind das gewöhnt, bei uns ist das jedes Jahr so."

Das nächste Mal dürfen die Spieler am Sonntag wieder auf den grünen Untergrund spielen. "Da treten wir in Rif gegen Elsbethen an." Alwin Wigele hat jetzt noch genug Zeit, die richtige Mannschaft zu finden und feine Umstellungen zu machen. Wenn man sich das letzte Spiel ansieht, ist da gar nicht mehr so viel Arbeit zu tun.

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten