1. Klasse Süd kompakt - 17. Runde

Während1kl-sued-r Tabellenführer Konkordiahütte-Tenneck beim Nachzügler Dorfgastein nicht über ein 1:1 hinauskam, siegte der erste Verfolger Radstadt in Kleinarl mit 7:1 und verkürzte den Rückstand auf den Leader auf vier Punkte. Eine knappe 0:1-Niederlage bezog der Tabellenletzte Uttendorf zu Hause gegen Eben. Keinen Sieger gab es im Keller-Duell zwischen Flachau und Mariapfarr, die beiden Team trennten sich 3:3. Einen 2:1-Sieg in Ramingstein konnte Rauris bejubeln.

USV Dorfgastein – SV Konkordiahütte-Tenneck 1:1

Der Tabellenführer erreichte wie letzte Woche nur ein 1:1 in Dorfgastein. Die Heimischen machten der Elf konkordiahuette tenneckvon Trainerdorfgastein usv Johann Davare mit einer harten Spielweise das Leben schwer und ließen in der ersten Halbzeit wenige Torchancen zu. „Wir hatten 80 Prozent Ballbesitz, die klaren Möglichkeiten haben aber gefehlt“, erklärt Davare, dessen Elf nach einer halben Stunde über den vermeintlichen Führungstreffer jubelte: Alexander Pinteritsch köpfte zum 1:0, doch Schiedsrichter Roland Ganglmaier sah ein Foul des Offensiv-Spielers und erkannte das Tor nicht an. „Letzte Woche wurde uns schon ein reguläres Tor aberkannt und jetzt wieder“, war Davare über die Entscheidung natürlich nicht erfreut. In der zweiten Halbzeit kam es noch schlimmer für den Tabellenführer: Nach einem Missverständnis zwischen Goalie Martin Baier und Mario Pürstl netzte Dorfgastein-Kicker Johann Strobl zum überraschenden 1:0 für den Außenseiter. Als viele Zuschauer schon mit einem knappen Heimsieg rechneten, schlug Konkordiahütte zu: Soner Türkmen verwandelte in der 87. Minute einen Freistoß von der Strafraumgrenze zum 1:1. „Wir haben derzeit einfach nicht das nötige Glück um zu gewinnen. Jeder Fehler wird gleich bestraft, jetzt heißt es weiterarbeiten. Immerhin haben wir noch vier Punkte Vorsprung auf Radstadt“, so Davare, der schon vor der Frühjahrs-Saison vor verfrühter „Meister-Euphorie“ warnte. 

 

FC Kleinarl – UFC Radstadt 1:7

Der Tabellenzweite hatte beim Nachzügler keine Mühe und führte zur Halbzeit schon mit 3:0. Darko Sokic, radstadt ufcder doppeltkleinarl fc scorte, und Lukas Warter sorgten mit ihren Treffern für eine komfortable Führung. „In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt, im zweiten Durchgang war die Partie etwas zerfahren“, erklärt Radstadt-Sektionsleiter Alois Winkler. Viele gelbe Karten, zwei Ausschlüsse und fünf Tore prägten den zweiten Spielabschnitt. „Die Partie war sehr hektisch, der Schiedsrichter hat natürlich auch seinen Teil dazu beigetragen“, so Winkler, der mit seinen Mannen nur noch vier Punkte hinter Tabellenführer Konkordiahütte-Tenneck liegt. Vor der Frühjahrs-Saison betrug der Rückstand noch acht Zähler. Trotzdem bleibt man bei den Radstädtern, die im Jahr 2012 bisher nur Siege feierten, am Boden. „Wir haben uns nicht verstärkt, wir haben einfach derzeit mehr Glück als im Herbst“, so Winkler, der den Aufschwung nicht am Trainerwechsel festmacht: „Er kann natürlich besser mit den Leuten umgehen als sein Vorgänger. Ich will aber nicht sagen, dass unser letzter Trainer schlecht war. Schmid hat für mich noch nicht so viel Anteil am Erfolg, die Moral ist jetzt aber wieder viel besser.“ Mit mehr Spaß am Fußballspielen wollen die Radstädter in der Rückrunde vielleicht doch noch Tabellenführer Konkordiahütte abfangen und den Aufstieg in die 2. Landesliga Süd schaffen. 

 

Weitere Eregbnisse: 

USK Uttendorf - UFC Eben 0:1

USC Neukirchen/Grv. - SK Taxenbach 1:1

USC Ramingstein - USK Rauris 1:2 

USC Flachau - USC Mariapfarr 3:3 

FC St. Martin/T. - FC Bad Gastein 1:1

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten