Rauris: Der Pferdeflüsterer kehrt zurück

rauris uskIn Rauris steht derzeit noch vieles in den Sternen. Nach dem tragischen Arbeitsunfall des jungen Torhüters Manuel Essl, der sich mit einer Kreissäge die Hand folgenschwer verletzt hatte, hatte die Elf von Trainer Theodor Huber im Meisterschaftsfinish einen Engpass an Torhütern. Im abschließenden Derby gegen Taxenbach musste mit Wolfgang Wallner sogar ein Feldspieler ins Tor. Huber sagte im Unterhaus-Expertentipp sogar eine 1:3-Niederlage voraus.

„Ohne Torhüter werden wir gegen Taxenbach verlieren. Es ist eine doppelte Schwächung für uns, weil ich mit Wallner einen meiner besten Spieler „opfern muss“, hatte Huber damals gemeint. Seine Mannschaft zeigte die gewohnten Tugenden - Kampfgeist und Willen - und schlug den Favoriten auswärts 3:2.

Ein Plössnig sagt ab – ein Plössnig kommt

Seitdem war der Sechste der abgelaufenen Saison auf der Suche nach einem Tormannersatz. Andreas Plössnig, Schwarzachs zweiter Tormann, sagte ab, er will trotz seiner Reservistenrolle mit Schwarzach in der Salzburger Liga spielen. „Aus sportlicher Sicht sicherlich eine verständliche Entscheidung. Gott sei Dank hat uns sein Bruder zugesagt – Markus ist ein Spitzengoalie und hat seine Klasse ja schon oft unter Beweis gestellt“, so Huber. Markus Plössnig absolvierte sein letztes Spiel im Juni 2010, kehrt nun nach einer Auszeit wieder ins Tor der Pinzgauer zurück. „Seine Freundin besitzt ein Pferdegestüt und er hat mitgeholfen, darum war für Fußball keine Zeit mehr“, erklärt Huber.

Trainer-Zukunft ungewiss

Ob Huber den „Pferdeflüsterer“ im nächsten Jahr trainieren wird, steht derzeit noch nicht fest – er macht seinen Verbleib von der Konkurrenzfähigkeit der Mannschaft abhängig: „Wenn alle Spieler bleiben, und danach sieht es derzeit aus, bleibe ich auch". Lediglich hinter dem Verbleib von Christoph Strobl stehe ein Fragezeichen. "Die Mannschaft will, dass ich Trainer bleibe, wahrscheinlich, weil ich mit den Spielern zu nett umgehe“, meint Huber mit einem schiefen Lächeln. Spätestens am 10. Juli dürfte auch die letzte Personalie geklärt sein – dann startet offiziell die Vorbereitung auf die neue Saison. Mit oder ohne Huber.

Von Marc Eder

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten