Bad Gastein überraschte im Landescup

Badbad-gastein fc Gastein konnte am Mittwoch mit einem 5:2-Sieg gegen den letztjährigen Vizemeister der 1. Klasse Süd, Radstadt, aufhorchen lassen. Bereits am Samstag wartet auf die Elf von Trainer Alwin Wigele in der zweiten Runde der nächste starke Gegner. Der Titelfavorit der 1. Landesliga, Bergheim, gastiert im Pongau. In diesem Spiel rechnet sich Wigele nicht wirklich etwas aus, in der kommenden Saison will er dagegen ganz oben mitspielen.

"Unser Ziel ist ein Platz unter den Top-fünf", erklärt Bad-Gastein-Trainer Alwin Wigele. "Dieses Ziel hatten wir eigentlich schon in der letzten Saison, leider haben wir eine schwache Frühjahrssaison gespielt." Rund zwei Wochen vor dem Saisonstart zeigt sich seine Elf schon recht gut in Schuss: Am Mittwoch konnte Radstadt in der ersten Landescup-Runde überraschend mit 5:2 geschlagen werden. "Die Höhe des Sieges war für mich überraschend. Bei uns haben sogar noch einige Spieler gefehlt", so Wigele, für den Radstadt trotzdem zu den heißen Titelkandidaten in der 1. Klasse Süd gehört: "Ich schätze Radstadt und die Saalfelden 1b sehr stark ein."

1:1 gegen Bad Hofgastein

Bereits am Samstag geht es zu Hause in der zweiten Landescup-Runde gegen den Landesligisten Bergheim. "Wir sind natürlich klarer Außenseiter, aber vielleicht können wir ja wieder überraschen. Meine Spieler können von so einem Spiel nur lernen", so Wigele, der mit den bisherigen Testspielen sehr zufrieden ist. Vor allem vom 1:1 gegen den Landesligisten Bad Hofgastein war er sehr angetan. "Auf diese Leistungen können wir aufbauen. In zwei Wochen wartet auf die Pongauer zum Auftakt gleich das schwere Auswärtsspiel in Rauris.