1. Klasse Süd kompakt - St. Martin/T. sorgte für Sensation in Radstadt

Gleich1kl-sued-r in der ersten Runde sorgte St. Martin/T. für eine handfeste Sensation: Die Elf von Spielertrainer Gerald Knoblechner siegte beim Titelfavoriten Radstadt mit 2:0. Erster Tabellenführer ist Neukirchen, das zu Hause gegen Absteiger Hollersbach überraschend mit 4:0 gewann. Nichts zu holen gab es für Bad Gastein: Trainer Alwin Wigele musste sich mit seiner Elf in Rauris mit 0:3 geschlagen geben. Siege feierten zudem die Saalfelden 1b (1:0 in Dorfgastein), Eben (3:2 gegen Bruck) und Mariapfarr (4:1 gegen Muhr). Unentschieden trennten sich Ramingstein und Taxenbach.

St. Martin/T. sorgte für Sensation in Radstadt

 

Gleich in der ersten Runde sorgte St.Martin/T. für eine Riesensensation: Die Elf von Spielertrainer st-martin tgb_fcGerald Knoblechner besiegteradstadt ufc auswärts den Titelfavoriten Radstadt mit 2:0. Dabei kamen die Heimischen vor rund 400 Zuschauern gut in die Partie und waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Doch die Mannen von Neo-Trainer Christian Scott konnten ihre spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Mit ihrem ersten echten Angriff gingen die Gäste dann kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung: Manfred Gstatter brachte seine Mannen nach einem perfekt gespielten Konter in Front. Zu Beginn der zweiten 45 Minuten versuchten die Radstädter alles um die Partie zu drehen, doch sie scheiterten entweder am Torgebälk oder am herausragenden Gäste-Goalie Peter Krallinger.

In der 57. Minute schlugen die Gäste dann erneut zu: Spielertrainer Knoblechner setzte einen Kopfball an die Stange, Gstatter stand aber goldrichtig und staubte zum 2:0 ab. "Nach dem zweiten Gegentreffer war der Gegner noch bis zur 75. Minute gefährlich, danach war die Partie aber entschieden", erklärt Knoblechner, für den der Erfolg nicht wirklich überraschend kam: "Wir sind gut drauf und haben uns vor dem Spiel schon etwas ausgerechnet. Wir wollen von Beginn an nichts mit den unteren Plätzen zu tun haben und uns im Mittelfeld etablieren."

 

Neukirchen schoss Absteiger mit 4:0 ab

Neukirchen startete perfekt in die neue Saison: Die Elf von Trainer Mario Steger siegte zu Hausehollersbach usv gegen Absteiger Hollersbachneukirchen usc überraschend hoch mit 4:0. "Einen Sieg hätte ich uns schon zugetraut, aber die Höhe hat mich überrascht", gestand Steger nach der Partie. In den ersten 40 Minuten war es eine ausgeglichene Partie, mit ihrer ersten Großchance gingen die Heimischen dann in Führung: Christoph Brugger brachte seine Mannen in Front. Kurz vor der Pause erhöhte Mario Dreier auf 2:0. "Die Führung war nicht ganz verdient, der Gegner hat in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, wir haben halt unsere Chance eiskalt verwertet", so Steger.

In den zweiten 45 Minuten spielten dann aber nur noch die Neukirchner. Die endgültige Entscheidung fiel in der 78 Minute: Harald Prossegger stellte auf 3:0. In der Schlussminute machte der eingewechselte Martin Steger den vierten Treffer. "In der zweiten Halbzeit waren wir dann klar die bessere Mannschaft und hatten noch einige gute Chancen. Aufgrund der zweiten 45 Minuten ist der Sieg meiner Meinung nach verdient", so Steger, der sich mit seinen Mannen nach dem Kantersieg auf dem ersten Tabellenplatz wiederfindet.

 

Bad Gastein ging in Rauris baden

Nach guten Leistungen im Landescup war Bad Gastein zuversichtlich nach Rauris gefahren, bad-gastein fcletzendlich setzte esrauris usk für die Mannen von Alwin Wigele aber eine bittere 0:3-Niederlage. Die Gäste waren zwar von Beginn an die bessere Mannschaft, die Chancenauswertung war aber mangelhaft. Mit ihrer zweiten Möglichkeit gingen die Heimischen nach einer halben Stunde durch Eduard Wimberger in Führung. "Die Führung war sicher etwas glücklich", gesteht Rauris-Sektionsleiter Christian Mühlthaler, der auch in den zweiten 45 Minuten einen starken Gegner sah. Bis zur 78. Minute hatten beide Mannschaften ihre Chancen, das nächste Tor konnten aber wieder die Rauriser bejubeln: Franz Hutter netzte zum 2:0.

Nur zwei Minuten nach dem Gegentreffer musste Bad-Gastein-Kicker Stefan Hain nach seiner zweiten gelben Karte unter die Dusche. Drei Minuten vor dem Ende der Partie stellte Stephan Jastrinsky den Endstand her. "Vor der Partie wären wir mit einem Punkt zufrieden gewesen. Der Sieg ist sicher etwas zu hoch ausgefallen, aber man muss sagen, dass wir wunderschöne Tore erzielt haben", so Mühlthaler, der in der neuen Spielzeit, wie in der Vorsaison, einen Platz im vorderen Mittelfeld anpeilt.

Weitere Ergebnisse:

USV Dorfgastein - FC Pinzgau Saalfelden 1b 0:1

UFC Eben - SK Bruck 3:2

USC Ramingstein - SK Taxenbach 2:2

USC Mariapfarr - USK Muhr 4:1

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten