Hollersbach verwandelt 0:2-Rückstand in Sieg

Nach dem 1:1 am vergangenen Wochenende in Rauris ging Hollersbach am Samstag im Heimspielbad-gastein fc gegen Bad Gasteinhollersbach usv wieder als Sieger vom Platz. Damit haben bis zur 75 Minute aber nur mehr die Wenigsten gerechnet, die Gäste führten mit 2:0. Ein Freistoßtor von Norbert Dankl sowie ein Doppelpack von Robert Krizanic ließen die Hollersbacher aber doch noch jubeln.

So ein Spielverlauf ist im Laufe der ersten Halbzeit noch nicht zu erahnen, Chancen sind auf beiden Seiten Mangelware. „In den ersten 45 Minuten war es ein sehr ausgeglichenes, eher schwaches Spiel", so Hollersbach-Sektionsleiter Herbert Zingerle. Nachdem Seitenwechsel nimmt das Spiel aber richtig Fahrt auf, es wird häufiger gefährlich im Strafraum beider Teams. In Minute 52 ist der Ball schließlich das erste Mal hinter der Linie. Nach einer Ecke von Bad Gastein steigt Daniel Buhacek am höchsten und setzt den Ball per Kopf genau unter die Latte – 1:0. Nach dem eine Viertelstunde später Elvir Cehajic auch noch eine schöne Kombination zum 2:0 für die Gäste abschließt, ist die vermeintliche Vorentscheidung gefallen. Hollersbach lässt sich davon aber nicht beirren, wacht in dieser Phase des Spiels erst richtig auf.

Krizanic-Doppelpack im Finish

In der 75. Minute wird der Kampfgeist der Heimischen erstmals belohnt: Norbert Dankl erzielt mit einem Freistoß den Anschlusstreffer. Bad Gastein ist zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bemüht, den Sack zuzumachen, es will aber kein weiteres Tor gelingen. Stattdessen folgt auf der Gegenseite der große Auftritt von Robert Krizanic. In den Minuten 81 und 88 steht er jeweils goldrichtig und zeigt sich abschlussstark. Sein Doppelpack bedeutet die Entscheidung in einer spannenden zweiten Halbzeit mit dem Endstand von 3:2. „An diesen Sieg hätte eigentlich niemand mehr geglaubt, aber momentan haben wir einmal das Glück auf unserer Seite", ist Zingerle froh über die nicht mehr für möglich gehaltenen drei Zähler.

von Andreas Rachersberger