Saalfelden 1b lässt Bruck keine Chance

Zu einer einseitigen Angelegenheit entwickelte sich das Duell zwischen den beiden Aufsteigern aus der bruck sk2. Klassepinzgau saalfelden_sv Süd/West. Die 1b von Westligist Pinzgau Saalfelden dominierte im Heimspiel gegen Bruck von Beginn an das Geschehen, führte schon zur Pause mit 4:0. Bruck war fast ausschließlich mit Verteidigen beschäftigt, musste in der zweiten Halbzeit aber dann noch zwei Gegentore hinnehmen – Endstand 6:0.

Die Favoritenrolle ist im Aufsteiger-Duell schon vor dem Anpfiff klar verteilt, für Tabellenführer Saalfelden 1b wäre alles andere als ein voller Erfolg gegen die noch sieglosen Brucker eine große Enttäuschung. Mit einer verstärkten Mannschaft aus dem Westligakader zeigen die Heimischen dann von Beginn an ansehnlichen Fußball, die Gäste haben nicht viel entgegenzusetzen. Bereits nach 18 Minuten steht es durch Tore von Dejan Tosic, Lukas Rottenspacher und David Rathgeb 3:0. Bruck wird nur einmal bei einem Schuss aus 20 Metern gefährlich, der für Saalfelden-Schlussmann Reto Heller aber kein Problem darstellt. Fünf Minuten vor der Pause erhöht Dejan Tosic mit einem Freistoßtreffer sogar auf 4:0.

Der Saalfeldner Druck lässt nach

Die zweite Halbzeit ist gerade einmal eine Minute alt, da schlägt es schon wieder im Brucker Tor ein. Dieses Mal ist es Florian Rohrmoser, der sich in die Schützenliste einträgt. Die Gäste wollen einem noch höheren Debakel entgehen und konzentrieren sich mit fast allen Spielern auf das Verteidigen. Die Saalfeldner tun sich fortan schwerer, ruhen sich auch auf dem 5-Tore-Polster aus. Den Schlusspunkt der Partie setzt Mario Fürstauer in Minute 81, er trifft zum 6:0. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann nicht mehr ganz das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Es war aber auch schwer, weil Bruck teilweise mit allen Spielern am eigenen Sechzehner verteidigte. Insgesamt war es ein sehr wichtiger Heimsieg", resümiert Saalfelden-Coach Emil Lazzeri. Seine Truppe behält damit weiterhin die Tabellenführung.

von Andreas Rachersberger