Bad Gastein gelingt Transfercoup

Ambad-gastein fc letzten Donnerstag hat unterhaus.at exklusiv darüber berichtet, dass Bad Gastein nach einem Profi-Kicker angelt. Nun ist es fix: Perica Marksimovic, der zuletzt in der ersten bosnischen Liga kickte, wird in der Rückrunde für die Pongauer auflaufen. Nicht mehr mit an Bord sein wird dagegen ein anderer Legionär: Der Schwede Bengt Nilsson, der in Bad Gastein nie wirklich auf Touren kam, wird den Verein verlassen.

"Wir freuen uns nartürlich alle, dass es geklappt hat. Am Freitag informierte uns der Spieler, dass er die Freigabe bekommt. Die Aufenthaltsgenehmigung dürfte normal kein Problem sein", freut sich Bad-Gastein-Trainer Alwin Wigele über seinen Neuzugang, der zuletzt in der ersten bosnischen Liga für Borac Samac spielte. "Ich muss mich jetzt natürlich auch umstellen, ich habe noch einen Profi trainiert. Zudem kann unser Neuzugang derzeit nur seine Muttersprache und Englisch, er lernt aber schon fleißig Deutsch", so Wigele. Der Meistertitel ist bei den Pongauern trotzdem kein Thema mehr: Nach der Hinrunde fehlen der Wigele-Elf bereits zwölf Punkte auf Leader Eben. In der nächsten Saison wollen sie aber mit ihrem "Star", der für eineinhalb Jahre verpflichtet wurde, angreifen. 

Nilsson geht

Nicht mehr für Bad Gastein auflaufen wird dagegen Bengt Nilsson. Der Schwede, der nie wirklich aufzeigen konnte, wird den Verein verlassen. "Ich habe schon einige Zeit nichts mehr von ihm gehört, angeblich arbeitet er in der Karibik", erklärt Wigele.