Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

FC St. Veit gewinnt das Top-Spiel gegen USV Hüttschlag

Am 14. Spieltag kam es zum Ligaschlager der 1. Klasse Süd zwischen FC St. Veit und USV Hüttschlag. In der Tabelle trennte die beiden Teams nur ein Punkt und sowohl der Zweite als auch der Dritte konnte die letzten drei Partien in Folge gewinnen. Nach engen 90 Minuten entschieden die St. Veiter am Ende das Duell für sich und gewannen mit einem knappen 2:1.

 

Halbzeitführung für Hüttschlag

Auch wenn beide Teams zu Beginn auf Augenhöhe sind, haben die Gäste allgemein den besseren Start und sind aktiver in der Partie. Nach 23 Minuten kommen die Hüttschlager zu einem Freistoß in einer guten Position. Harald Klaushofer tritt an und verwertet per direktem Schuss zur verdienten 0:1 Führung.  Nur kurze Zeit später hätte St. Veit entgegen des Spielverlaufes die Möglichkeit auf den Ausgleich. Nach einem Foulspiel der Gäste im Strafraum, entscheidet der Schiedsrichter auf Elfmeter. Stürmer Tomislav Pirslin übernimmt die Verantwortung, scheitert jedoch am Hüttschlag-Golie Andreas Aichhorn. Danach passiert im ersten Durchgang nicht mehr viel und der Schiedsrichter schickt beide Mannschaften mit einem 0:1 Pausenstand in die Kabinen.

St. Veit dreht die Partie

Mit Beginn der zweiten Halbzeit sind die Hausherren die drückend überlegene Mannschaft und erzielen bereits in der 47. Minute den wichtigen Ausgleichstreffer. Nach einem Spielzug über die linke Seite bringt Alexander Pühringer einen Ball in die Gefahrenzone, wo der vorherige Pechvogel Pirslin das 1:1 erzielt. Auch im weiteren Verlauf der Partie bestimmt die Heimmannschaft das Spielgeschehen und drückt auf die Führung. Hüttschlag hat nach dem Wiederanpfiff eigentlich keine wirkliche Torchance mehr, wodurch St. Veit immer stärker und stärker wird. Zu Beginn der Schlussviertelstunde kommen die Hausherren zu einer weiteren Top-Chance. Es ist nahezu die Neuauflage des Ausgleichstreffers. Wieder bringt Pühringer einen Ball von der linken Seite in die Mitte und wieder ist es Pirslin, der den Angriff mit dem Tor vollendet und zur 2:1 Führung trifft. Die St. Veiter verwalten gegen Ende der Partie die Führung souverän und somit bleibt es nach 90 Minuten beim 2:1 Heimsieg. Dadurch überholen sie Zederhaus in der Tabelle und stehen fortan auf Platz eins. Hüttschlag verliert durch die Niederlage den dritten Platz und fällt auf Rang vier.

Stimme zum Spiel:

Michael Steinacher, Trainer FC St. Veit:

„Das Spiel war genau so wie die letzten vier oder fünf Duelle gegen Hüttschlag, es ist jedes Mal sehr knapp und auf Augenhöhe. In der ersten Halbzeit waren sie stärker, in der zweiten Halbzeit machten wir mehr Druck. Das Ergebnis ist aber am Ende nicht unverdient, weil Hüttschlag in der zweiten Halbzeit eigentlich überhaupt keine Torchancen mehr hatte.“

 

von Jakob Stöllinger

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus