Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

UFC St. Martin/L behauptet durch starke Leistung die Tabellenspitze!

In der elften Runde der 1. Klasse Süd musste der Spitzenreiter UFC St. Martin/L. Auswärts beim FC St. Martin/T. antreten. Ein spannendes Aufeinandertreffen, denn der FC St. Martin/T. könnte mit einem Sieg zum Tabellenersten aufschließen. Dies gelang leider nicht wie gewünscht und man musste sich schlussendlich mit 1:3 gegen der UFC St. Martin/L. geschlagen geben. Eine tolle Reaktion zur Vorwoche bescherte dem Gästeteam den siebten Sieg in der laufenden Saison und den ersten Tabellenrang. Der FC St. Martin/T. bleibt durch diese Niederlage aber weiterhin im Titelrennen und kann bereits in der nächsten Runde durch einen Sieg wieder oben aufschließen.

 

Blitzstart des Gästeteams

Von Beginn an sahen die anwesenden Zuschauer ein sehr intensives Spiel, bei dem sich kein Team etwas schenkte. Beide Teams versuchten dem Match ihren Stempel aufzudrücken. Dadurch entstand ein sehr schnelles Spiel, dass aber leider nur zu Halbchancen führte. Die Gäste aus St. Martin/L. erwischten aber einen perfekten Start. Bereits in der 12. Minute konnte man das 1:0 bejubeln. Ein scharfer Schuss konnte vom Torhüter nicht kontrolliert abgewehrt werden. Thomas Hohenwarter war zur Stelle und netzte zur frühen Führung für den UFC St. Martin/L. ein. Beflügelt von diesem Treffer bekam das Spiel nun viel mehr Schwung. Beide Teams kamen zu guten Chancen, die aber allesamt nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden konnten. Kurz vor der Pause konnte abermals das Gästeteam einen Treffer bejubeln. Roman Zehentmayr schloss einen schnellen Konter zur wichtigen 2:0 Führung ab. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

 

FC St. Martin/T. kam mit viel Schwung aus der Kabine

In der zweiten Halbzeit sah man eine noch stärkere Heim-Elf, die nun auf den Anschlusstreffer drückte. Dieser gelang in der 49. Minute durch Bejta. Der FC St. Martin/T. schaltete keinen Gang herunter und fand nun immer öfter gute Abschlussmöglichkeiten vor. Aber alle Angriffsversuche konnten durch einen starken Schlussmann des UFC St. Martin vereitelt werden. Die Gäste wurden nun immer weiter in die Defensive gedrückt. Dadurch entstanden bei Kontern größere Räume. Einer dieser Konter wurde eiskalt zur Entscheidung ausgenutzt. Abermals war es Zehentmayr, der zum 3:1 für die Gäste aus St. Martin/L traf. Ein spannendes Spitzenspiel, das für zahlreiche Torchancen sorgte.

 

Gerald Leitinger, Sektionsleiter UFC St. Martin/L.; “Eine tolle Reaktion der Mannschaft nach dem Selbstfaller letzte Woche! Der Einsatz und die Leidenschaft haben über 90 Minuten gepasst. Dazu kam ein idealer Spielverlauf. Großes Lob an unseren Torhüter, der uns vor allem in der zweiten Halbzeit vor einer Zitterpartie rettete. Unterm Strich war es ein gutes Spitzenspiel mit vielen Torszenen auf beiden Seiten.“

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus