Aufsteiger im Portrait: ASV Salzburg

Drei Jahre nach dem Abstieg ist der ASV Salzburg wieder zurück in der 1. Landesliga. Weil die fünfthöchste Leistungsstufe im kommenden Spieljahr 2020/21 auf 15 Vereine aufgestockt wird, erhielten die Städter, '18/19-Zweiter in der 2. Landesliga Nord, das ersehnte Aufstiegsticket.

 

 

Augen zu und durch: Der ASV ist wieder fünftklassig.

(c) Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

  ASV Salzburg

Der heutige Fußballverein ASV Salzburg wurde 1946 als Fußballsektion des ATSV Itzling, der wiederum 1927 aus der Taufe gehoben worden war, ins Leben gerufen. Als man sich 1946/47 zum Champion der 2. Klasse Nord kürte und in der Folgesaison aus der Landesklasse in die 1. Klasse abstieg, kickte man noch unter den Namen ATSV Itzling, 1948 kam es dann zur Unbennenung von ATSV Itzling in ASV-ASKÖ Salzburg. Den bis dato größten sportlichen Erfolg feierten die Landeshauptstädter Mitte der 60er-Jahre: Nachdem 1964/65 in der Landesliga alle Mannschaften hinter sich gelassen werden konnten, kletterte der ASV in die Regionalliga West empor - die damals zweithöchste Spielklasse in Österreich. Dort hielt man sich vier Spielzeiten lang auf, ehe es 1969 wieder zurück in die untere Etage ging. In der Landesliga verabsäumten die Itzlinger den Sprung in die neu gegründete Salzburger Liga, mussten dafür den Umweg über die Landesklasse nehmen. Von 1982 bis in die mittleren 90er-Jahre führte der Weg des ASV dann kontinuierlich bergab, stieg man erst aus der eben erwähnten Salzburger Liga ab, 1993 aus der 1. Landesliga und schließlich 1996 auch noch aus der 2. Landesliga Nord. 1997/98 wurde zumindest im zweiten Anlauf der Meistertitel in der 1. Klasse Nord eingesackt und die damit verbundene Rückkehr in die 2. Landesliga geschafft. Nach zwischenzeitlichem Rückfall (2006-2010 1. Klasse Nord) schafften die Salzburger im Jahre 2012 den Aufstieg in die 1. Landesliga, als im Relegationsspiel der beiden 2. Landesliga-Vizemeister (Nord und Süd) Zederhaus mit einer 7:0-Packung nach Hause geschickt wurde. 2016/17 waren 31 gesammelte Punkte zu wenig, weswegen der ASV Salzburg neuerlich den Gang in die Sechstklassigkeit antreten musste. Auf die Rückkehr mussten die Anhänger der Itzlinger jedoch nicht lange warten. Ähnlich wie beim letzten Weg in die 1. Landesliga, war auch dieses Mal ein Vizemeistertitel in der 2. Landesliga Nord ausreichend. Einziger Unterschied: Anstelle des eigentlich nötigen Relegationsmatchs ließ der Salzburger Fußballverband beide Teams rauf - die 1. Landesliga wird 2020/21 mit 15 Klubs gespielt.

 

 

Wichtigste Fakten im Überblick

Gründungsjahr: 1946

Eintritt in den offiziellen Meisterschaftsbetrieb: 1946/47

Ligazugehörigkeit: 1946/47 2. Klasse Nord (als ATSV Itzling), 1947/48 Landesklasse (als ATSV Itzling), 1948/49-1950/51 1. Klasse, 1951/52 2. Klasse A, 1952/53-1953/54 1. Klasse B, 1954/55 1. Klasse Nord, 1955/56 Landesklasse Nord, 1956/57 Tauernliga Nord, 1957/58-1958/59 Landesklasse Nord, 1959/60 1. Klasse Nord, 1960/61-1964/65 Landesliga, 1965/66-1968/69 Regionalliga West, 1969/70-1973/74 Landesliga, 1974/75 Landesklasse, 1975/76-1981/82 Salzburger Liga, 1982/83 Landesklasse, 1983/84-1992/93 1. Landesliga, 1993/94-1995/96 2. Landesliga Nord, 1996/97-1997/98 1. Klasse Nord, 1998/99-2005/06 2. Landesliga Nord, 2006/07-2009/10 1. Klasse Nord, 2010/11-2011/12 2. Landesliga Nord, 2012/13-2016/17 1. Landesliga, 2017/18-2018/19 2. Landesliga Nord, 2019/20 annulliert, ab 2020/21 1. Landesliga

Meistertitel: 8

  • 1946/47 2. Klasse Nord
  • 1948/49: 1. Klasse
  • 1955/56: Landesklasse Nord
  • 1959/60: 1. Klasse Nord
  • 1964/65: Landesliga
  • 1974/75: Landesklasse
  • 1982/83: Landesklasse
  • 1997/98: 1. Klasse Nord

Aufstiege: 11

Abstiege: 9

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten