SC Pfarrwerfen angelt sich Trainer mit Bundesligaerfahrung

Noch vor dem Jahreswechsel gab der 1. Landesliga-Verein SC Pfarrwerfen das Ende des Trainerduos Dominique Thaler/Daniel Lämmerhofer bekannt. Das neue Gespann steht bereits in den Startlöchern: Martin Baier wird als Chefcoach fungieren, Robert Oberhauser steht ihm als Co-Trainer zur Seite.

 

Fotocredit: SC Ikarus Pfarrwerfen

 

Duo erlangte förmlich Heldenstatus 

Trainerwechsel sind im Fußball gang und gäbe. Dass sich ein Übungsleiter für eine längere Zeit bei einem Verein aufhält, hat definitiv einen gewissen Seltenheitswert. Für das Ex-Pfarrwerfen-Trainergespann Thaler/Lämmerhofer traf diese Tatsache zweifellos zu. Absolut befriedigend: Unter der Leitung der beiden schaffte der SC Pfarrwerfen dreimal hintereinander den Klassenerhalt in der Fünftklassigkeit. Somit gingen die Pongauer im Sommer letzten Jahres in die vierte 1. Landesliga-Spielzeit am Stück. "Gerade deshalb werden sie in die vereinsinternen Geschichtsbücher eingehen. Das hat vor ihnen noch keiner geschafft", streut Obmann Daniel Hager den von dannen gezogenen Coaches viele Rosen. Die Ursachen für das Ende einer Ära klingen plausibel: Jungpapa Thaler zog die Liebe nach Wien, Lämmerhofer möchte sich ebenfalls verstärkt auf sein Privatleben konzentrieren, bleibt dem Klub jedenfalls erhalten. "Natürlich ist es schade. Dominique und Daniel haben einen Riesen-Verdienst geleistet. An dieser Stelle möchte ich mich für die Arbeit bedanken und wünsche ihnen für ihre Zukunft alles Gute", so Hager.

 

Nachfolger mit viel Know-how 

Die zwei Erben wurden Anfang Jänner enthüllt: "Boss" Martin Baier und "Co" Robert Oberhauser werden ab sofort die sportlichen Geschicke des aktuellen Tabellenschlusslichts der 1. Landesliga leiten. Der 34-jährige Baier konnte bei Nachbar Tenneck, Austria, der ehemaligen Union Hallein, Ex-Bundesligisten Mattersburg und zuletzt im Hintergrund beim SAK wertvolle Erfahrungen sammeln, ist darüber hinaus im Besitz der UEFA-A-Lizenz. "Es ist eine Megachance für beide Seiten. Da ist uns ein sehr, sehr guter Transfer gelungen", reibt sich Hager die Hände. Vor allem Baiers Engagement im Fußball-Oberhaus hat es dem Pfarrwerfener Obmann angetan: "Der damalige Austria-Trainer Gerald Baumgartner hat ihn mit nach Mattersburg genommen. Einen Mann als Trainer zu haben, der schon in die Bundesliga hineinschnuppern durfte, ist sicher nicht schlecht." Oberhauser, der Zweite im Bunde, betreute jahrelang den Nachwuchs in St. Johann/Pongau und coachte gemeinsam mit Baier damals die Tennecker Crew. 

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?