Vereinsbetreuer werden

Bergheim: Sandic ist die erste Neuerwerbung

Der bergheim fcAufsteiger aus Bergheim setzt sich gleich in der ersten Saison in der Landesliga große Ziele. Platz fünf soll es am Ende werden. Nach14 Runden sieht es ganz gut aus: Trainer Andreas Fötschl und seine Jungs halten im Moment den angestrebten Platz inne, verspielten erst in der letzten Runde eine bessere Position. Wohin die Reise noch gehen wird, verrät der Coach im unterhaus.at-Gespräch.

Die Saison begann für den FC Bergheim hervorragend. Erst in der sechsten Runde musste man sich zum ersten Mal geschlagen geben. Danach setzte es aber in regelmäßigen Abständen Auswärtsniederlagen. Seit dem 4. September hat die Fötschl-Elf nicht mehr in der Fremde gewinnen können. "Ich überlege selber schon, warum es auswärts nicht so klappt. Dazu ist ja jetzt die Winterpause da. Dass wir viele junge Spieler in der Mannschaft haben, lasse ich nicht als Ausrede gelten", so Trainer Andreas Fötschl.

Ziel ist genau definiert

Mit Platz fünf liegt der FC Bergheim genau in den Erwartungen des Vorstandes. "Wir wollen heuer unter die ersten fünf kommen, nächstes Jahr unter die ersten drei und im Jahr darauf wollen wir ganz vorne mitspielen", so Fötschl über die genauen Pläne des Vereins. Um die Ziele auch erreichen zu können, muss vor allem konsequent weiter gearbeitet werden. Große Schwächen sind in der Mannschaft nicht auszumachen. Mit 33 Treffern hat man die drittmeisten Tore der Liga erzielt. Defensiv ist man mit 21 Gegentoren im guten Durchschnitt. "Wir haben viele Spieler, die Tore schießen können. Wenn aber der beste Torschüzte schon 40 Jahre alt ist, sollten sich die jungen Spieler etwas überlegen", spricht Fötschl die Leistungen von Top-Torjäger Alexander Peter an. In der internen Torschützenliste kommt ihm Patrick Baier noch am nächsten.

Um offensiv noch gefährlicher zu werden, hat sich der Verein entschlossen, Marko Sandic anzumelden. "Er hat schon länger bei uns mittrainiert. Er hatte zuletzt keinen Verein." Der offensive Mittelfeldspieler kann auch als Sturmspitze agieren. Beim Regionalligisten Neumarkt konnte er sich nicht durchsetzen, kam nur zu einigen Kurzeinsätzen.

von Harald Dworak