SC Pfarrwerfen - SV Grödig 1b: 0:7 Packung für Pfarrwerfen!

Am zehnten Spieltag der 1. Landesliga traf der SC Pfarrwerfen auf den SV Grödig 1b. Der SC Pfarrwerfen konnte bis dato aus neun Partien lediglich acht Punkte einheimsen. Ein Sieg für die Truppe von Trainer Dominique Thaler wäre enorm wichtig. Etwas besser stehen die Grödiger da. Die Salzburger holten aus neun Spielen 15 Punkte und befinden sich im oberen Drittel der Tabelle. 

Offener Schlagabtausch in erster Halbzeit

Von der ersten Minute an war hohes Tempo im Spiel. Beide Vereine kamen gut in die Partie und versuchten immer wieder über gefährliche Angriffe zu Tormöglichkeiten zu kommen. Es dauerte jedoch bis zu Minute 40, bis der erste Treffer fiel. Talha Yarat, Spieler des SV Grödig 1b, nahm sich ein Herz und feuerte in der 40. Spielminute das Leder ins Netz der Hausherren. Die Gastgeber zeigten sich sichtlich geschockt nach dem Gegentreffer. Diese Unsicherheit nutzten die Grödiger aus und drückten auf das zweite Tor. In der 46. Spielminute wurde kurz vor dem Strafraum des SC Pfarrwerfen ein Spieler der Grödiger zu Fall gebracht. Schiedsrichter Johann Steger pfiff sofort einen Freistoß. Julian Kanzler legte sich die Kugel zu recht und versenkte den Ball unhaltbar zum 0:2 im Kasten der Hausherren. 

Gastgeber kamen in zweiter Hälfte gehörig unter die Räder

Das 0:3 fiel kurz nach der Halbzeitpause. Gabriel Lukacevic ließ dem Torhüter keine Chance und erzielte in der 49. Spielminute das 0:3. Die Pfarrwerfner gaben sich noch nicht auf und warfen nun alles nach vorne. Dies ermöglichte den Gästen jedoch gute Kontermöglichkeiten. In der 62. Spielminute erhöhte Pascal Gwehenberger auf 0:4. Das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten. In der 67. Spielminute erzielte David Bergmeister das 0:5. „Wir haben eine sehr junge Mannschaft. Das Saisonziel ist, die Klasse zu halten. Die Mannschaft hat einen Alterdurschnitt von 17 Jahren. Mein Auftrag ist es, die Kicker weiterzubringen. Bin wirklich sehr stolz auf die Mannschaftsleistung. Der Gegner spielte sehr lange gut mit, musste jedoch nach den Treffern aufmachen. Wir nutzten das gekonnt aus“, erzählte Michael Brandner, Trainer des SV Grödig 1b, im Interview mit Ligaportal.at. In der 69. Spielminute schoss Pascal Gwehenberger das 0:6. Den Schlusspunkt der Partie setzte in der 79. Spielminute Thala Yarat. Der Spieler feuerte das Leder zum 0:7 ins Netz der Gastgeber. 

 

Die besten Spieler: Pauschallob für die Grödiger von Trainer Michael Brandner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten