Vereinsbetreuer werden

Erstmals seit 2018: Punkteloser Ligastart für Berndorf

USV Berndorf
SC Leogang

Der USV 1960 Berndorf hat zum Start in die neue 1. Landesliga-Saison einen Heimsieg verpasst. Gegen den SC Leogang erlitten die Berndorfer am Samstag eine 2:4-Niederlage. Somit starteten die Gelb-Schwarzen aus dem Flachgau erstmals seit 2018 mit einer Auftaktpleite in ein Spieljahr.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag Leogang bereits in Front. Roland Quehenberger sah, dass der heimische Goalie zu weit vor dem Tor stand und markierte in der vierten Minute mit einem herrlichen Heber die Führung. In der 26. Minute brachte Bernhard Eder nach Lucic-Vorarbeit das Netz für den Gast neuerlich zum Zappeln. Wenige Aktionen davor scheiterten sowohl die Hausherren als auch die Pinzgauer jeweils am Torgebälk. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte zur Pause letztendlich nur ein Treffer aus, weil Bernhard Rösslhuber in Minute 45 Bytel am Sechzehner mit einem Haken aussteigen ließ und die Kugel anschließend ins lange Eck schlenzte - 1:2. Den alten Zwei-Tore-Vorsprung stellte die Lazzeri-Truppe kurz vor der Stundenmarke wieder her: Mario Lucic setzte das Kunstleder mit viel Gefühl in den oberen Winkel - 1:3 (58.). Berndorf steckte aber nicht auf und durfte sich im Finish noch berechtigte Hoffnungen auf den möglichen Punktgewinn machen: Lukas Rösslhuber netzte ein und verkürzte auf 2:3 (86.). In der ersten Minute der Nachspielzeit war der Käse dann wohl endgültig gegessen, als Moritz Gimpl Keeper Wagner verlud und die Berndorfer 2:4-Heimniederlage besiegelte. 

 

1. Landesliga: USV 1960 Berndorf 2:4 (1:2) SC Leogang

  • 4
    Roland Quehenberger 0:1
  • 26
    Bernhard Eder 0:2
  • 46
    Bernhard Rösslhuber 1:2
  • 58
    Mario Lucic 1:3
  • 86
    Lukas Rösslhuber 2:3
  • 91
    Moritz Gimpl 2:4

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!