Vereinsbetreuer werden

Joker-Tor lässt Schwarzach gegen Anthering jubeln

Eine Woche nach der üblen 1:5-Klatsche in Henndorf ist dem SV Schwarzach der mittlerweile 19. Liga-Saisonerfolg gelungen! Der Throninhaber der 1. Landesliga setzte sich zuhause gegen den SV Anthering hauchzart mit 1:0 durch. Bockstark: Joker Marko Zekonja sicherte den Schwarzachern mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung den Sieg.

Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Schwarzach ließ Anthering nicht gefährlich werden

"Nach dem letztwöchigen 1:5-Debakel war's dieses Mal wieder sehr, sehr brav", sprach Schwarzach-Coach Mario Krimbacher allen Mannschaftsteilen ein großes Kompliment aus. Die Hausherren ließen keine nennenswerten Offensivaktionen der Antheringer zu, nur um im Verlauf der ersten Halbzeit höchstselbst am Führungstreffer zu schnuppern. Weil einem Schwabl-Header in vielversprechender Position allerdings die Würze fehlte, blieb's zur Pause beim 0:0.

 

Zekonja kam, sah und traf 

Während laut Krimbacher zwingende Tormöglichkeiten der Gäste auch im zweiten Abschnitt ausblieben, vergaben die Schwarzacher noch zwei Sitzer. Die größte Möglichkeit ergab sich, nachdem Amering das Spielgerät vor die Hütte gebracht und gleich zwei, drei Gastgeber aus kürzester Distanz nicht verwerten konnte. Im Finish bewies Krimbacher ein goldenes Händchen, schickte Joker Zekonja aufs Grün, der nicht lange fackelte und zum vielumjubelten 1:0 abdrückte (86.). "Mit seinem ersten Ballkontakt", strahlte Krimbacher. "Unterm Strich verdient."

 

Die Besten bei Schwarzach: Wagenbichler (IV), Lintschinger (LM)