Lieferinger SV glaubt nicht an einen Re-start bis Dezember! Die Saison wird sich somit in das Frühjahr 2021 verlagern!

Auch in der 2. Klasse Nord A wird man wieder auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen müssen. Die Saisonspiele sind derzeit nicht mehr möglich, darum entschloss man sich auf allen Ebenen den Spielbetrieb einzustellen. Der Lieferinger SV setzt nun wieder auf Einzeltrainings und wartet ab, wie lange diese Einschränkungen aufrecht bleiben. Die Gesundheit aller steht klar im Vordergrund, darum trägt man auch weiterhin alle Maßnahmen der Regierung voll mit. Dennoch wird man sich noch auf eine längere Pause einstellen müssen, da die Infektionszahlen weiterhin rapide steigen.

Winterpause wird herbeigesehnt

Nach dem erneuten Abbruch des Spielbetriebs werden die Spieler nun individuell trainieren. Lockeres Training und Dehnen stehen hierbei bis Ende November am Programm, bevor es nach einem anstrengenden nicht hervorsehbaren Jahr in die Winterpause geht. Der Verein hofft, dass im Jänner wieder in den gewohnten Gruppen trainiert werden darf, um eine bestmögliche Vorbereitung absolvieren zu können. Mit einer Fortsetzung der Meisterschaft Anfang Dezember wird aber nicht gerechnet. Somit liegt der Fokus klar im Frühjahr. Auch diese Herausforderung wird die Mannschaft wieder ein Stück näher rücken.

 

Leonhard Götsch, sportlicher Leiter Lieferinger SV;“ Leider wurde die Saison kurz vor dem Saisonende abrupt abgebrochen, obwohl bei uns seit Juni in zwei Mannschaften kein Spieler Symptome einer Krankheit bzgl. Covid 19 gehabt hat. Ich persönlich glaube nicht das die Meisterschaft Anfang Dezember nochmals startet. Ich hoffe, da wir ja nicht so viele Spiele haben, um die Meisterschaft im Frühjahr beenden zu können. Wir freuen uns aber schon wieder, auf die anstehenden Duelle in der zweiten Saisonhälfte!“