Neumarkt 1b bemüht, aber ohne Erfolg

Im neumarkt tsvHeimspiel des TSV Neumarkt 1b gegen SV Anthering 1b kann sich die Gästemannschaft mit 4:1 durchsetzen. Das Spiel verläuft aber viel ausgeglichener, als es das Ergebnis vermuten lässt. Denn bis zur 85. Minute steht das Spiel auf des Messers Schneide. Erst in den Schlussminuten können die Gäste durch Tore von Hubert Lindner und Christoph Petscharnig den Sack zumachen.

Von Beginn an entwickelt sich eine ausgeglichene Partie, in der die Neumarkter viel fürs Spiel machen. Anthering zeigt sich aber in der ersten Halbzeit als effektivere Mannschaft. Aus einem schönen Spielzug heraus gelingt der Bauernfeind-Elf der Führungstreffer. Verantwortlich dafür ist Marco Baumann, der nach 26 Minuten Torhüter Thomas Gottsmann bezwingen kann. In der Folge ist Neumarkt weiterhin bemüht, gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Doch die Gäste stehen defensiv sehr gut, lassen nur wenige Chancen zu. Aus einem Freistoß kann Anthering vor der Pause sogar noch den zweiten Treffer erzielen. Nedjeljko Lukic bringt den Ball in die Maschen.

Es wird nochmal spannend

Trotz der komfortablen Führung wechselt Harald Bauernfeind in der Pause, bringt mit Daniel Geier und Daniel Nöhmer zwei neue Leute. Diesmal sind es aber die Neumarkter, die den Ball ins Tor bringen. Der Treffer von Markus Reich ist nicht nur das Anschlusstor, die Heimischen schöpfen plötzlich wieder neue Hoffnung. Mit noch mehr Elan probieren sie, die Hintermannschaft aus Anthering auszuhebeln. Diese steht aber sehr sicher, kommt doch einmal ein Ball durch, dann rettet Torhüter Gerald Geier.

Als Neumarkt 1b schon alles nach vorne wirft, erspielen sich die Gäste noch zwei weitere Tore. Hubert Lindner und Christoph Petscharnig sorgen für einen klaren 4:1-Auswärtserfolg gegen den Tabellendritten.

Stimme zum Spiel:

Harald Bauernfeind (Trainer des SV Anthering 1b): "Neumarkt hat in der ersten Halbzeit schon viel fürs Spiel gemacht. Wir sind aber hinten gut gestanden. Nach dem Anschlusstreffer hat man gemerkt, dass Neumarkt das Spiel noch gewinnen will."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten