Perwang verschläft den Start ins Spiel

Im Duell perwang usvzweier Mannschaften im Mittelfeld kann sich das heimische Team aus Taxham gegen den USV Perwang mit 3:1 durchsetzen. In einem spannenden Spiel treffen Christian Pann, Ferdinand Altweger und Michael Schweigerer für die Gastgeber, auf der anderen Seite ist Robert Puschnig mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich zur Stelle.

Für beide Mannschaften geht es im letzten Duell vor der Winterpause um eine gute Ausgangsposition. Perwang könnte sich mit einem vollen Erfolg auf den fünften Rang der Tabelle verbessern.

Guten Morgen, Perwang!

Doch ein verschlafener Perwanger Start bringt den Gastgebern früh ein Übergewicht ein und so gehen die Taxhamer Kicker in Minute 18 völlig verdient durch Christian Pann mit 1:0 in Führung. Dieses Tor ist aber für die Pöschl-Elf eine Initialzündung und der USV Perwang kommt dann vermehrt auf, nach 28 Minuten schießt Kapitän Robert Puschnig den verdienten 1:1 Ausgleich. Die Gäste drückten nun weiter auf das gegnerische Tor und vergeben drei hochkarätige Chancen. Kurz vor der Pause profitiert Taxham von einem missglücktem Rückpass von Eder Franz und Altweger lässt USV-Goalie Maislinger keine Chance, 2:1. Ein Gegentreffer zum ungünstigsten Zeitpunkt, der Perwang, die zu diesem Zeitpunkt der Führung näher sind, sprichwörtlich das Genick bricht.

In der zweiten Halbzeit kann der USV nicht mehr viel entgegensetzen, man kämpft zwar, mehr als drei Halbchancen lässt aber die gute Defensive der Salzburger nicht mehr zu, die ihrerseits nach 72 Minuten für die Entscheidung sorgen, Michael Schweigerer trifft zum 3:1 Endstand. Somit ist die Perwanger Serie von sechs Spielen ohne Niederlage gerissen. Perwang überwintert somit auf Rang sieben, Taxham auf acht.

Stimme zum Spiel:

Christian Rehrl (Schriftführer des USV Perwang): "Alles in allem verdiente drei Punkte für Taxham, der USV konnte leider nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anschließen. Aber irgendwann musste es einmal kommen, dass unsere Serie beendet wird. Dennoch war es eine vermeidbare Niederlage ausgelöst durch ein unnötiges Gegentor während unserer Drangperiode und natürlich schade, nicht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten