Lieferinger SV krönte starke Leistung mit erstem Saisonsieg!

In der fünften Runde der 2. Klasse Nord A, musste die Spielgemeinschaft aus Perwang/Michaelbeuern Auswärts beim Schlusslicht aus Liefering antreten. Eine klare Angelegenheit auf dem Papier, wobei man nicht nur die bisherige Tabellensituation als Maßstab heranziehen darf. Der Lieferinger SV kämpft schon seit Beginn der neuen Saison mit zahlreichen Ausfällen und versucht nun langsam den schlechten Saisonstart wett zu machen. Ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung brachte der erste Saisonsieg. Mit einer konzentrierten Leistung setzte man sich schlussendlich 2:1 gegen die Gäste aus Perwang/Michaelbeuern durch. Dieses kräftige Ausrufezeichen macht definitiv Lust auf mehr!

 

Heimteam mit viel frischem Wind

Gleich zu Beginn der ersten Hälfte versuchte der Lieferinger SV das Spielgeschehen in die Hand zu nehmen. Dies gelang auch phasenweise sehr gut und man erspielte sich mit guten Kombinationen zahlreiche Raumgewinne. Die Gäste aus Perwang/Michaelbeuern wirkten etwas überrascht von den gefährlichen Vorstößen der gegnerischen Mannschaft. Darum versuchte man Anfangs in der Defensive stabil zu stehen, um über Konter Akzente zu setzen. Genau solch ein Konter reichte, um in der ersten Viertelstunde einen gefährlichen Angriff zu starten. Der Stürmer von Perwang/Michaelbeuern setzte sich gegen den Abwehrspieler durch und konnte nur mit einem Foul im Strafraum gebremst werden. Michael Eisenmann ließ sich diese Chance nicht nehmen und stellte auf 1:0 für die Gäste. Unbeeindruckt von dem frühen Rückstand, spielte der Lieferinger SV weiterhin auf das gegnerische Tor und versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen. Mit sehr guten Angriffen kam man immer wieder gefährlich in das gegnerische Drittel. Bereits in der 21. Minute konnte die zwischenzeitliche Führung egalisiert werden. Friedl war für das Heimteam zur Stelle und vollendete eine schöne Kombination zum 1:1 Ausgleich. In dieser Gangart ging es nun weiter, ehe der Schiedsrichter zur Pause pfiff.

 

Zahlreiche Zweikämpfe prägten die zweite Hälfte

Nach Wiederanpfiff startete der Lieferinger SV erneut mit guten Kombinationen. Man versuchte das Spiel zu beruhigen und den Gegner aus dem Spiel zu nehmen. Durch präzises Passspiel ließ man wenig zu und konnte immer wieder für gute Entlastungangriffe sorgen. Leider wurden die Chancen zu leichtfertig vergeben und somit blieb es weiterhin bei der knappen Führung für den Lieferinger SV. Bis zur Schlussviertelstunde konnte man das Spiel gekonnt unter Kontrolle halten, ehe die Gäste aus Perwang/Michaelbeuern wieder einen Gang nach oben schalteten. Dies führte dazu, dass das Spiel immer zerfahrener wurde und viel Hektik in die Aktionen gebracht wurde. Es entstand eine wahrhaftige Zitterpartie für den Lieferinger SV. Man konnte aber bis zum Schlusspfiff alle Angriffsversuche der Gäste abwehren und somit den ersten Saisonsieg eintüten. Eine konzentrierte Leistung des Heimteams, welche nun die ersten Punkte in der aktuellen Saison bejubeln dürfen!

 

Leonhard Götsch, Trainer Lieferinger SV; “Wir haben mit einem engen Spiel gerechnet. Aber ich war überzeugt, dass wir an diesem Spieltag als Sieger vom Platz gehen werden. Meine Mannschaft hat eine tolle Leistung geboten, auf die wir sicherlich aufbauen können!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten