Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Schleedorf vergoldet den Oktober – Vierter Sieg in Serie!

In der elften Runde der 2. Klasse Nord A musste der USV Schleedorf gegen die 1b des SV Bürmoos antreten. Der USV Schleedorf wollte seinen Aufwärtstrend weiterhin bestätigen und den vierten Sieg in Folge einfahren. Für die 1b des SV Bürmoos wären drei Punkte Balsam auf den Wunden, denn der bisherige Herbst verlief nicht wie gewünscht. Der Favorit aus Schleedorf zeigte abermals eine starke Moral und konnte sich schlussendlich mit 3:2 gegen die 1b des SV Bürmoos durchsetzen und den zwischenzeitlichen dritten Rang in der Tabelle erobern!

 

Toller Start der Heinm-Elf

Der USV Schleedorf erwischte einen tollen Start und wirkte sofort sehr präsent auf heimischem Geläuf. Man erspielte sich einige gute Raumgewinne, die allesamt von den Bürmoosern nur mit Fouls gestoppt werden konnten. Durch Freistöße und Eckbälle konnte man bereits in den Anfangsminuten immer wieder gefährlich im Bürmooser Strafraum auftauchen. In der 9. Minute nutzte man einen Eckball, um durch Mangelberger mit 1:0 in Führung zu gehen. Beflügelt von der frühen Führung wollte man in den Folgeminuten nachlegen. Dies gelang leider nicht wie gewünscht. Der Gegner aus Bürmoos kam nun immer besser ins Spiel und wollte noch in der ersten Halbzeit den wichtigen Ausgleichstreffer erzielen. Die Schleedorfer mussten sich nun immer öfter auf Defensivaufgaben konzentrieren, konnten aber die knappe Führung in die Halbzeit retten.

 

Bürmoos nam Schwung in Hälfte Zwei mit

Die 1b des SV Bürmoos setzte nahtlos an der Druckphase der ersten Halbzeit an. Durch einen Ballverlust der Heim-Elf eroberte man sich das Spielgerät und konnte in der 46. Minute den wichtigen 1:1 Ausgleich erzielen. Im Anschluss verflachte das Spiel. Bis zur 72. Minute dauerte es, ehe abermals die Gäste aus Bürmoos jubeln konnten. Ein Gestocher in der Schleedorfer Abwehr ermöglichte Urban die Chance, um auf 2:1 für die Gäste zu erhöhen. Der USV Schleedorf agierte nun mit viel Wut im Bauch. Man erzeugte viel Druck und konnte oftmals nur durch Fouls gestoppt werden. Die anschließenden Standards nutzte der USV, um wieder ins Spiel zu finden. In der 77. Minute wurde ein Freistoß scharf auf die kurze Ecke gezirkelt. Der gegnerische Verteidiger erwischte den Ball nicht wie gewünscht und fälschte ihn unglücklich ins eigene Tor. Der USV Schleedorf schaltete keinen Gang herunter und konnte in der 80. Minute noch den wichtigen 3:2 Führungstreffer erzielen. Abermals war es ein gefährlicher Freistoß, der den Weg zum Tor fand. Neumayr nutzte den Abpraller und schloss zur Führung ab. Die Heim-Elf stand im Anschluss gut in der Defensive und sicherte den 3:2 Sieg bis zur letzten Sekunde ab.

 

Patrick Neumayr, Co-Trainer USV Schleedorf: “Großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, wie sie nach dem 1:2 Rückstand reagierte und das Spiel mit einem Kraftakt noch gedreht hat. Heute war es sicherlich keine spielerische Glanzleistung, aber kämpferisch ein Pauschallob an die Truppe. Wir sind mit dieser Herbstsaison, trotz teilweiser personeller Probleme, zufrieden und stehen mit 22 Punkten auf dem 3. Platz, also dort wo wir uns auch sehen. Im Frühjahr wollen wir uns natürlich weiter verbessern und schauen, wie viele Punkte am Ende herausspringen!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus