Hochmotivierte 1c Mannschaft des FC Bergheim bereit für die nächsten Schritte!

Mit spielstarken Auftritten in der 2. Klasse Nord A konnte sich die talentierte 1c Mannschaft des FC Bergheim den zwischenzeitlichen siebten Rang in der Tabelle ergattern. Das junge Team besticht mit großem Potenzial und will auch im Frühjahr wieder einen Schritt nach vorne machen, um am Ende der Saison noch in das obere Drittel der Tabelle zu rutschen. Diese Aufgabe kann als durchaus realistisch betrachtet werden, denn die Mannschaft befindet sich auf einem guten Weg und findet sich immer besser in der Liga zurecht. Man kann gespannt sein wohin die Reise schlussendlich geht!

 

Tolle Plattform für Eigenbauspieler

Die gesamte Mannschaft konnte bereits in der ersten Saisonhälfte mit tollem Fußball aufzeigen. Dennoch merkt man noch bei einigen Spielern den körperlichen Unterschied zum Juniorenbereich. Das Team von Trainer Peischl wird noch etwas Zeit brauchen, um dauerhaft mit den Topteams der Liga mithalten zu können. “Die Jungs entwickeln sich toll und finden sich auch immer besser in der neuen Liga zurecht. Spielerisch zeigen wir Woche für Woche Topleistungen. Trotzdem müssen wir noch an den körperlichen Defiziten arbeiten. Die 1c Mannschaft ermöglicht sowohl den jungen Talenten, als auch den routinierten Spielern eine tolle Plattform, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Nussbaumer und Peterka konnten ihre Chance bereits nutzen und somit erste Erfahrungen in der Kampfmannschaft des FC Bergheim sammeln. Dies bestätigt abermals, dass wir auf einem guten Weg sind und dass unsere Spieler alle Möglichkeiten bekommen sich zu zeigen,“ erklärt Trainer Wolfgang Peischl den eingeschlagenen Weg der 1c Mannschaft.

 

Vorbereitung als wichtiger Baustein

Auch die 1c Mannschaft des FC Bergheim wird die längere Wintervorbereitung nutzen, um sich für ein spannendes Frühjahr einzustimmen. Die Mannschaft möchte in der zweiten Saisonhälfte kräftig Punkte sammeln und den Sprung in das obere Tabellendrittel schaffen. “Wir werden eine intensive Vorbereitung absolvieren die offiziell am 04.02 beginnen wird. Pro Woche stehen 4-5 Einheiten am Programm, die auch einige Testspiele beinhalten werden. Ich denke, die längere Winterpause wird uns sicherlich helfen, um uns optimal für die zweite Saisonhälfte vorbereiten zu können. Wir wissen an welchen Punkten wir arbeiten müssen, damit wir am Ende der Saison noch die angepeilten Ziele erreichen,“ so Trainer Peischl abschließend.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten