Vereinsbetreuer werden

USV Schleedorf bügelt eigene Fehler aus! 2:2 Endstand gegen den 1. SSK 1919!

In der 2. Klasse Nord A empfing der USV Schleedorf den 1. SSK 1919. Ein spannendes Duell in der dritten Runde der neuen Spielzeit. Die Gäste aus Salzburg erwischten keinen zufriedenstellenden Start in die Saison und versuchten nun den ersten Punktgewinn zu verbuchen. Dieses Vorhaben glückte mit einer beherzten Leistung und vielen Individualfehlern auf Seiten der Schleedorfer. Die Heim-Elf startete quasi mit 0:2, da die Treffer vom SSK bereits in den ersten Minuten des Spiels fielen. Kein leichtes Unterfangen für die Schleedorfer, die aber noch gut ins Spiel zurückfanden und einen wichtigen Punkt retten konnten.

 

SSK versteckte sich nicht

Bereits in den ersten Minuten des Spiels konnten die Gäste mit frühen Toren im Spiel glänzen. Die Schleedorfer staunten nicht schlecht, als es das erste Mal nach zwei Minuten im eigenen Tor klingelte. Ein unachtsamer Moment der Hintermannschaft ermöglichte Bekir Sari das wichtige 0:1 für den SSK. Beflügelt vom ersten Treffer im Spiel zwang man die Heimmannschaft zum nächsten Fehler im Spiel. Einen langen Ball schätzte der Schleedorfer Tormann falsch ein und versenkte ihn direkt im eigenen Gehäuse. Dies bereits nach den ersten 5. Minuten! Die Schleedorfer versuchten sich in der Folge wieder zu finden. Man probierte nun mehr Druck zu erzeugen. Dies gelang in der 40. Minute sehr gut. Man erzwang ein Foul im Strafraum und konnte per Elfmeter durch Gruber auf 1:2 verkürzen. Durch diesen Treffer ging man mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

 

Schleedorf erzwang den wichtigen Ausgleichstreffer

Die Heimmannschaft erwischte einen druckvollen Start in die zweite Hälfte. Man spielte munter drauf los und traute sich nun immer mehr zu. Dies führte in der Folge zu einigen guten Abschlussmöglichkeiten. Aber auch der SSK verbuchte eine hochkarätige Torchance, die aber nicht den Weg ins Gehäuse fand. Somit blieb es weiterhin ein spannendes Hin und Her. Bis zur 57. Minute, wo der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter entschied. Weiglmeier nutzte seine Chance und erzielte den wichtigen Ausgleichstreffer, der auch schlussendlich den 2:2 Endstand bedeutete.

 

USV Schleedorf;“ In diesem Spiel haben wir unseren Spielaufbau leider zu langsam gestaltet. Zusätzlich waren wir fehlerhaft am Ball, auch das Fehlen von drei Stammspielern merkte man!“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!