Wals-Stürmer erhöht sein Konto auf acht Tore

Einwald gruenau sv turbulentes Spiel erlebten die 60 Zuschauer beim Duell zwischen SV Wals-Grünau 1b und dem USV Ebenau. Drei Elfmeter, drei Tore, zwei Ausschlüsse und drei Zähler für die Heimelf, die sich trotz numerischer Unterlegenheit mit 2:1 durchsetzten. Wals-Grünau bleibt damit auch im dritten Spiel ohne Punktverlust.

Zu Beginn des Meisterschaftsspieles erspielten sich die Gastgeber die eine oder andere gute Chance, zunächst scheiterte man aber stets an Torhüter Christof Promberger. Erst ein Elfmeter in der 20. Minute sollte für die Führung genutzt werden. Goalgetter Christopher Ruprecht, der in den ersten beiden Runden schon sechs Mal erfolgreich war, ließ sich die perfekte Einschussmöglichkeit nicht entgehen. Einige Minuten später entschied Schiedsrichter Andreas Marcinko erneut auf Elfmeter. Wieder trat Ruprecht an, diesmal scheiterte aber der Torschütze vom Dienst.

Komar muss vorzeitig unter die Dusche

Nach dem Seitenwechsel holte sich zunächst Daniel Komar eine dumme gelbe Karte ab, zehn Minuten später musste er nach einem Foulspiel mit der Ampelkarte das Spielfeld verlassen. Die numerische Überlegenheit nutzte Ebenau sofort aus, glich durch Vedran Vujicic nach etwas mehr als einer Stunde aus. Wegen Torraubes musste kurz danach Michael Gastberger vorzeitig vom Feld - Wals-Grünau damit nur noch zu neunt auf dem Feld.

Nichts desto trotz gelang der Elf von Johannes Kremsmair noch der Siegtreffer, denn der Unparteiische entschied wenige Minuten vor dem Ende erneut auf Strafstoß. Wieder schnappte sich Ruprecht den Ball und sorgte mit seinem achten Saisontor für den dritten Walser Sieg in Serie.

Stimme zum Spiel:

Johannes Kremsmair (Trainer des SV Wals-Grünau 1b): "Mit dem Ergebnis und dem Saisonstart bin ich natürlich zufrieden. Die zwei Ausschlüsse haben mir aber nicht gefallen. Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht, hätten das Spiel schon vorzeitig entscheiden müssen."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten