Junge Talenteschmiede des SAK zeigte groß auf! 2:1 Heimerfolg gegen die 1b des UFC Hallein!

In der zweiten Runde der 2. Klasse Nord B empfing die 1b des SAK, die Halleiner 1b. Ein spannendes Duell, wo zahlreiche Talente ihre Chance erhalten, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Die 1b des SAK stellte gar 6, 2003er Jahrgänge in die Startelf. Ein toller Vertrauensbeweis des Trainerteams, welches schlussendlich mit einem wichtigen Sieg belohnt wurde. Die 1b des SAK zeigte eine kompakte Leistung und konnte das Duell mit 2:1 gegen eine ebenfalls starke Halleiner-Elf für sich entscheiden. Der Weg mit den Talenten stimmt und verspricht jetzt schon viel für die Zukunft des Vereins!

 

Guter Tempofußball auf beiden Seiten

Bereits in den Anfangsminuten wurde ersichtlich, dass beide Mannschaften über zahlreiche Talente verfügen. Das Spiel startete sehr temporeich und führte in der Folge zu guten Abschlussmöglichkeiten. Die Heim-Elf aus dem Nonntal konnte sich ein kleines Übergewicht erspielen. Man drückte auf dem ersten Treffer, konnte den Ball aber nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Die Halleiner nutzten die Gunst der Stunde und erzielten inmitten der Drangphase der Heim-Elf das wichtige 0:1. Ein schwerer Abwehrfehler ermöglichte Petrovic per Einzelaktion das erste Tor im Spiel. Die jungen Talente des SAK wirkten aber nur kurz geschockt und egalisierten in der 36. Minute den unglücklichen Rückstand. Hulaj war nach einem gescheiterten Abwehrversuch zur Stelle und stellte auf 1:1. Mit dieser Punkteteilung ging es dann in die Kabinen.

 

SAK wollte nun mehr

Nach dem Wiederanpfiff merkte man sofort wer den Sieg mehr wollte. Die Heim-Elf drückte erneut aufs Tempo und belohnte sich immer öfter mit gefährlichen Aktionen im letzten Drittel der Halleiner. Bis zur 80. Minute ging es in dieser Gangart weiter, ehe Vidovic der Siegtreffer im Spiel gelang. Nach einer schönen spielerischen Kombination war der Offensivmann zur Stelle und fixierte die wichtigen drei Punkte in einem sehr temporeichen Duell.

 

Roland Knapp, Trainer SAK 1b;“ Wir sind sehr stolz auf unser junges, teilweise noch etwas unerfahrenes Team. Einige Jungs sind auf einem guten Weg! Unterm Strich war dieser Sieg dann schon verdient. Diesen Schwung wollen wir nun in die kommenden Runden mitnehmen.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?