UFC Hallein 1b – UFC Bad Vigaun 1:2! Tabellenführung nach schwierigen 90 Minuten verteidigt!

In der 4. Runde der 2. Klasse Nord B empfing der UFC Hallein 1b den UFC Bad Vigaun. Die Gäste reisten mit viel Selbstvertrauen und probierten den Schwung der letzten Runden auch an diesem Spieltag zu bestätigen. Die gelang nach dem 1:2 Auswärtserfolg in beeindruckender Manier. Durch diesen Sieg steht man weiterhin mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze. Ein toller Auftakt in die neue Spielzeit, welcher viel verspricht für die gesamte Saison. Man kann gespannt sein wohin die Reise in dieser Saison noch gehen wird.

 

Hallein startete mit viel Druck

Bereits in den Anfangsminuten sahen die anwesenden Zuschauer eine sehr engagierte Heim-Elf aus Hallein. Man traute sich viel zu und kam immer wieder zu guten Kontermöglichkeiten. Die Gäste aus Bad Vigaun konzentrierten sich währenddessen auf eine stabile Abwehr und ließen die Halleiner immer wieder ins letzte Drittel vordringen. Diese Drangphase der Halleiner konnte aber immer wieder abgewehrt werden. Die Bad Vigauner machten ihre Sache gut, konnten aber nicht wie gewünscht für Entlastung sorgen. Dies führte in der 43. Minute zum ersten Treffer im Spiel. Nach einem Freistoß von Tanzberger wurde der Ball unglücklich abgefälscht und fand somit den Weg ins Tor der Bad Vigauner. Ein wichtiger 1:0 Führungstreffer kurz vor dem Pausenpfiff.

 

Bad Vigaun hatte noch Lust auf mehr

Trotz des knappen Rückstands wurden die Gäste immer stärker. Man versuchte nun aktiver am Spielgeschehen teilzunehmen. Bsi zur 57. Minute ging es in dieser Gangart weiter, ehe sich die Bad Vigauner mit dem Ausgleich belohnen konnten. Nach einer präzisen Flanke von der linken Seite stand der Kapitän David Göllner goldrichtig und köpfte zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn der eingewechselte Gehmacher nutzte seine Chance und fixierte den 1:2 Auswärtserfolg in der 81. Minute.

 

UFC Bad Vigaun, Trainer Günter Lugmayr;“ Ein sehr glücklicher Sieg meiner Mannschaft an diesem Tag. Der UFC Hallein hat es speziell in der ersten Halbzeit verabsäumt die Chancen in eine entsprechende Führung umzuwandeln. Meiner Mannschaft hat man heute angesehen, dass ihr durch das Fehlen von fünf arrivierten Leistungsträgern eine gewisse Kompaktheit fehlt. Trotzdem Kompliment an meine Mannschaft, dass sie sich ins Spiel zurückgekämpft hat und die drei Punkte mitgenommen hat und die Tabellenführung verteidigt hat. So ein Spiel gewinnst du nur wenn du oben stehst. In der kommenden Woche kommen wieder einige der fehlenden Spieler retour und da wird die Mannschaft hoffentlich wieder eine bessere Leistung abrufen!“