SAK 1b entscheidet Talenteduell für sich! Wichtige Standortbestimmung durch den 1:2 Auswärtserfolg gegen Golling!

In der 2. Klasse Nord B empfing die 1b des SC Golling, die 1b des SAK. Beide Teams sind bespickt mit zahlreichen Talenten, die in der 1b Mannschaft ihre nächsten Entwicklungsschritte machen sollen. Dieses Vorhaben trug schon ihre ersten Früchte. Mit guten Leistungen konnten sich die Kontrahenten in der Liga etablieren und versuchen nun weiter in der Tabelle nach oben zu klettern. Die Gäste aus dem Nonntal präsentierten sich in einer starken Form und konnten schlussendlich dieses Duell mit 1:2 für sich entscheiden. Der Weg stimmt und verspricht jetzt schon viel für die Zukunft des Vereins!

 

SAK nahm Offensive der Gollinger aus dem Spiel

Bereits in den Anfangsminuten sahen die Zuschauer zwei sehr engagierte 1b Mannschaften, die sich nichts schenkten. Es wurde sehr temporeich nach vorne gespielt. Dies führte immer wieder zu gefährlichen Torabschlüssen. Die 1b des SAK machte ihre Sache sehr gut und konnte die taktischen Vorgaben des Trainers gekonnt ins Spiel umsetzen. Leider agierte man etwas zu unkonzentriert vor dem gegnerischen Tor. Die Gollinger versuchten auch viel, konnten aber ihre starke Offensive nicht in Szene setzten. Somit blieb es bis zum Pausenpfiff bei einem torlosen Remis.

 

Gäste wollten nun mehr

Nach dem Wiederanpfiff erwischte die 1b des SAK den besseren Start in das Spiel. Nach einem präzisen Pass in den 16er wurde der Offensivmann der Gäste gefoult. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Lüftenegger ließ sich diese Chance nicht nehmen und netzte zur wichtigen 0:1 Führung ein. Beflügelt vom ersten Tor konnte man in der 62. Minute durch Shemunkasho nachlegen. Die Heim-Elf aus Golling steckte aber nicht auf und verkürzte in der 67. Minute durch Gruber auf 1:2. Im Anschluss verpasste man es aber auf den Ausgleich zu drängen. Die Gäste machten ihre Hausaufgaben und spielten die knappe Führung sicher herunter.

 

Roland Knapp, Trainer SAK 1b; “Im Endeffekt war es verdienter Sieg über 90 Minuten. Wir waren das aktivere Team, hatten auch die besseren Torchancen. Wir sind sehr stolz auf die Jungs, weil es, wie gesagt, keine Selbstverständlichkeit ist, gegen eine gestandene Herrenmannschaft so zu bestehen und so dagegenzuhalten!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?