Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Süd/West

Die Verantwortlichen der 1b des FC Zell am See hatten sich die Herbstsaison anders vorgestellt - und haben nun im Winter den Kader verstärkt

Die 1b des FC Zell am See versuchte im Sommer, viele Jugendspieler an die 2. Klasse zu gewöhnen und diesen möglichst viel Spielpraxis zu geben. Dabei standen die Verantwortlichen durchaus vor einer Herausforderung. „Generell hatten wir uns im Herbst schon mehr erwartet“, resümiert Trainer Christoph Lager. Am Ende der Herbstsaison landete die 1b auf dem 8. Tabellenplatz, allerdings mit gutem Abstand zum Tabellenende.

 

Neue Spieler an Bord

In die Winterpause verabschiedete man sich im Duell der 1b-Vertretungen mit einem torlosen Remis gegen die TSU Bramberg, damit konnte man sich von der durchaus klaren Niederlage in der Vorwoche noch mit einem guten Ergebnis in die Pause verabschieden. Zuvor musste man in Lend eine doch eindeutige 2:7-Pleite einstecken. „Unseren Weg werden wir aber weitergehen und auch weiterhin auf junge Spieler setzen“, so Lager. Aktuell befindet sich die Mannschaft bereits voll in der Frühjahrsvorbereitung, die man derzeit auf dem Kunstrasenplatz und mit Lauftraining verbringt. Dabei stehen dem Trainer auch neue Spieler zur Verfügung, die Verantwortlichen vor Ort haben die Winterpause also ordentlich genutzt. Mit Alessdro Addesso steht ein neuer Torhüter im Kader, außerdem konnte man mit Milan Bolecek einen kreativen Spieler für das Mittelfeld an Bord holen. Zudem verstärken mit Luka Markovic (FC Pinzgau) und Zaeid Bouallagne zwei junge Spieler den Kader von Coach Christoph Lager. Bis zum Start der Frühjahrssaison wird man sich in bisher fünf geplanten Testspielen noch den letzten Schliff holen. Der Alltag der 2. Klasse beginnt für die Mannschaft dann am 31. März, dann tritt die 1b des FC Zell am See beim Tabellenführer aus Lenzing an.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus