Pech und Aluminium verhindert Schützenfest von Lenzing in Dorfgastein

In der zweiten Runde der 2. Klasse Süd/West hatte der USV Dorfgastein den SK Lenzing zu Gast. Die Gäste aus Lenzing konnten mit einem Sieg in der heutigen Partie zumindest bis zum morgigen Sonntag die Tabellenführung von Bramberg 1b übernehmen. Dementsprechend engagiert ging die Mannschaft von Trainer Emil Lazzeri ans Werk und konnte sich über das gesamte Spiel gesehen eine Vielzahl an hochkarätigster Torchancen herausspielen. Es fand jedoch nur zweimal der Ball auch den Weg ins Netz, so musste Lenzing lange warten ehe der 2:0 Endstand in Dorfgastein besiegelt war. Lazzeri: "Wir hatten allein drei oder vier Stangenschüsse und etliche Chancen für mehr Tore. Wir hätten schon viel früher den Sack zu machen müssen."

Einige Gelbe Karten und viele Aluminium-Treffer

Lenzing war im Prinzip im ganzen Match die tonangebende Mannschaft und erspielte sich viele hervorragende Möglichkeiten. Dorfgastein kam nur selten gefährlich vor das Tor der Lenzinger, bei einem Weitschuss an die Stange hatten sie aber auch nicht das nötige Glück. Auch Lenzing fehlte das Glück bei insgesamt vier Aluminium-Treffern in der Partie. Die verdiente Führung für die Gäste fiel aus einer Standardsituation kurz vor der Pause, Csaba Balog brachte den Ball im Dorfgasteiner Tor unter. Nach Seitenwechsel versuchten die Gastgeber den Druck zu erhöhen, allerdings ohne großen Erfolg. Lenzing hatte weiterhin unzählige gute Möglichkeiten die Partie frühzeitig zu entscheiden, es dauerte allerdings bis zur 82. Minute. Nach einem Ballverlust von Dorfgastein im Mittelfeld spielte Lenzing schnell in die Spitze und Sebastian Horn konnte den Ball am Goalie vorbei über die Linie drücken.

Emil Lazzeri (Trainer Lenzing): "Mit dem Sieg sind wir natürlich zufrieden, aber die Chancenauswertung war mangelhaft. Alle hochkarätigen Chancen vergaben wir unglücklich oder der Ball ging an die Stange. Die beiden Tore für uns waren nicht unbedingt aus zwingenden Situationen. Aber unterm Strich haben wir hochverdient gewonnen."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?