Tabellenführer gelingt es Spiel innerhalb von Minuten zu drehen

Am gestrigen Nachmittag konnte die 17. Runde in der 2. Klasse Süd/West beendet werden. Dabei musste der SC Wald-Königsleiten eine empfindliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus Unken einstecken. Auch dem SK Bruck gelang es im Heimspiel gegen den SK Lenzing nicht, wichtige Punkte am Tabellenende zu sammeln. Die 1b der TSU Bramberg dagegen konnte einen souveränen Heimsieg feiern.

 

Eröffnet wurde die 17. Runde in der 2. Klasse Süd/West am Samstag von der Partie zwischen Dorfgastein und der Sportgemeinschaft Uttendorf/Niedersill. Dem heimischen USV gelang es dabei das Spiel gegen den Tabellenletzten durchaus souverän zu gewinnen. Bereits früh ging es in dieser Partie relativ ruppig zu, so musste der Unparteiische innerhalb der ersten 20 Minuten jeweils beiden Mannschaften den gelben Karton zeigen. Doch auch fußballerisch wurde den Zusehern früh etwas geboten. Bereits nach 18 gespielten Minuten gelang Peter Salatovic der Führungstreffer für die Hausherren. Weitere Tore sollte es allerdings erst wieder im zweiten Durchgang zu bestaunen geben, diese dafür aber bei einem regelrechten Blitzstart. Mit einem Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff gelang es Dorgastein rasch die Führung auszubauen. In den Minuten 48 und 50 sorgten Malek Alubadi und Robert Kranabetter für den Führungsausbau, 3:0 für den Gastgeber. Den Gästen der Spielgemeinschaft sollte hier auch nur noch eine Ergebniskorrektur gelingen. In der 64. Spielminute erzielte Markus Voglreiter das 1:3 aus Sicht der Gäste.

Lenzing mit spätem Auswärtserfolg

Der Vorletzte des SK Bruck empfing in dieser 17. Runde den Zweiten aus Lenzing. Nach einem errungenen Punkt in der Vorwoche wollten die Gastgeber auch unbedingt an diesem Wochenende Punkte einfahren. Obwohl es zum Ende der Partie nochmals spannend wurde, stand der SK Bruck zum Spielende mit leeren Händen da. Dem Gastgeber gelang es in dieser Partie lange die Null zu halten und kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar in Führung zu gehen. Fabrice Maahs war es, der nach 40 gespielten Minuten die Führung für die Hausherren erzielte. Doch noch in der Nachspieltzeit gelang Lenzing der Ausgleich durch David Wagenhofer. Mit diesem Unentschieden ging es auch direkt im Anschluss in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte taten sich beide Mannschaften schwer, weitere Treffer zu erzielen und so mussten die Zuseher Geduld beweisen. Dafür ging es hier zum Spielende hin nochmals flott hin und her. In der bereits 87. Spielminute gelang Thomas Gebauer per Freistoß zur Führung. Nur wenige Minuten danach (89. Spielminute) erzielte erneut David Wagenhofer das 3:1 aus Sicht der Gäste. Auch wenn Bruck dann tatsächlich noch der Anschlusstreffer gelingen sollte, reichte es nicht mehr für eine Aufholjagd. In Minute 90 erzielte Matthias Rachelsperger das 2:3 und sorgte damit für den Endstand dieser Partie.

TSU Bramberg 1b mit deutlichem Heimsieg

Für die 1b der TSU Bramberg gestaltete sich die 17. Runde mehr als erfolgreich, souverän konnte man den Heimsieg gegen Goldegg einfahren. Nach einem durchaus flotten Start, in dem Nico Mosser bereits nach 14 gespielten Minuten die Führung für den Gastgeber gelang, tat sich im ersten Durchgang nicht mehr viel in beiden Strafräumen. Doch auch mit Beginn des zweiten Durchgangs erwischten die Hausherren einen Blitzstart. Nach etwa zehn gespielten Minuten in der 2. Halbzeit erzielte erneut Nico Mosser das 2:0 (55. Minute). Für die Gäste aus Goldegg gab es an diesem Wochenende nicht viel zu holen und so mussten sie sich weitere Male geschlagen geben. Bereits kurz vor dem Spielende gelangen dem Gastgeber erneut zwei Treffer. In der 83. Minute erzielte David Hollaus das 3:0, kurze darauf klingelte es erneut im Kasten von Gäste-Goalie Markus Höller. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit sorgte Stefan Soller mit seinem 4:0 für den Endstand.

Tabellenführer dreht Partie innerhalb von wenigen Minuten

Der Abschluss dieser 17. Runde fand an diesem Wochenende in Wald-Königsleiten statt, dabei empfing der heimische SC den Tabellenführer aus Unken. Und der Tabellenführer sollte hier einen Traumstart erwischen. Bereits nach drei gespielten Minuten gelang Florian Wimmer der wichtige Führungstreffer, 1:0 aus Sicht der Gäste. Doch den Gastgebern gelang es gut, diesen Rückschlag zu verdauen und den Spielstand wieder zu egalisieren. In der 29. Minute erzielte David Nothdurfter den wichtigen Ausgleich. Und mit Beginn der zweiten Spielhälfte schafften es die Gastgeber tatsächlich auch noch, den Spielstand komplett zu drehen. Erst gut eine Minute war im zweiten Durchgang gespielt, als Christian Bacher der Führungstreffer zum 2:1 gelang (46. Spielminute). In weiterer Folge war der Unparteiische gefordert und dieser verhalf den Gästen mit seiner Entscheidung auf die große Ausgleichschance. In der 55. Minute lautete die Entscheidung auf Elfmeter. Tobias Wimmer behielt dabei seine Nerven und konnte zum 2:2 einschieben. Dieser Treffer gab dem Tabellenführer offensichtlich Aufwind und so schafften sie es wiederum, das Spiel hier komplett zu drehen. Nach einem wahren Torfestival gelang ihnen nun ein Treffer nach dem anderen. Den Anfang machten dabei Bogdan Vacarescu (70. Minute) und Wolfang Auer (73. Spielminute), die hier innerhalb von wenigen Minuten auf 4:2 aus Sicht der Gäste stellten. Doch damit nicht genug, der Tabellenführer schien nun Gefallen am Erzielen von Toren gefunden zu haben. In den letzten zehn Spielminuten sollten dem Leader noch zwei weitere Treffer gelingen. Philip Stahl erzielte in der 82. Spielminute Tor Nummer fünf dieses Tages und Martin Herbst sollte ihm noch folgen. In der bereits 86. Minute erzielte jener Martin Herbst das 5:2 aus Sicht der Gäste und markierte damit den Schlusspunkt dieser Partie.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten