Es ist vollbracht - Der TSV Unken fixiert beim Mitstreiter in Lenzing den Meistertitel!

SK Lenzing
TSV Unken

Am Mittwoch durften sich die Besucher in der 2. Klasse Süd/West auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SK Lenzing und TSV Unken freuen. Man durfte gespannt sein, wer dieses Sechs-Punkte-Spiel für sich entscheiden wird. Und den Berger-Schützlingen ist es dabei, das 17. Saisonspiel in Serie zu gewinnen. Demzufolge krönte sich der TSV Unken dann auch gegen den schärfsten Konkurrenten völlig verdient frühzeitig zum Meister in der 2. Klasse Süd/West. Als Spielleiter fungierte Oliver Schwarzenbacher, assistiert wurde er dabei von Stipo Zeba und Reinhard Perfeller.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!


Die erste Spielhälfte verläuft torlos

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. In weiterer Folge wird die Partie rustikaler, insgesamt kommt es zu neun Verwarnungen. Da stehen sich dann zwei Teams gegenüber, die sich vollends auf Augenhöhe begegnen. Denn auch die Lenzinger, denen praktisch nur ein Sieg wirklich weiterhilft, waren zuletzt höchst erfolgreich unterwegs. Konnte die Lazzeri-Truppe doch gleich acht Siege am Stück einfahren. Unken macht das dann sehr geschickt. Agiert man doch auf Abwarten bzw. lässt man vorerst das Gegenüber einmal mehr Risiko nehmen bzw. bieten sich dann auch verstärkt Freiräume, die aber vorerst noch nicht genützt werden. So geht es dann auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Unken erweist sich einmal mehr als sehr abgebrüht

Auch im zweiten Durchgang sind die Hausherren dann sehr bemüht etwas Ertragreiches zu verbuchen. Aber dem angehenden Meister gelingt es immer wieder sich geschickt zu verteidigen bzw. kann jeglicher Schaden mit einer soliden Defensivarbeit abgewendet werden. Bogdan Vacarescu markiert dann in der Minute 63 das 0:1 - zuvor stellten sich die Lenzinger beim Abwehrverhalten nicht wirklich geschickt an. Einmal auf die Siegerstraße eingebogen lässt sich Unken dann auch nicht mehr davon abbringen. So ist es dann Florian Wimmer, der nach einem Corner per Kopf zur Stelle ist und das 0:2 erzielt. Dem Gastgeber gelingt es dann zwar noch einen Treffer aufzuholen (82. Mario Fürstauer) - schlussendlich sollte es dann aber auch beim 1:2-Spielendstand bleiben. Am vorletzten Spieltag gastiert Lenzing beim USV Dorfgastein - der frischgebackene Meister TSV Unken hat gegen den UFC Dienten das Heimrecht.

 

Helmut Hinterseer, Sektionsleiter Lenzing:

"Unken gilt es zu gratulieren - sie sind mit Sicherheit ein würdiger Meister. Ich hoffe doch sehr stark, dass wir nächstes Jahr um diese Zeit an ganz oberster Tabellenposition zu finden sind."

 

Robert Tafeit

 

SK Lenzing - TSV Unken

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten