Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Aus 1:3 mach 10:3 - Lenzing bombt sich in die Erstklassigkeit!

Der SK Lenzing (1.) machte das Aufstiegsrennen in der 2. Klasse Süd/West noch einmal spannend. Nach zwischenzeitlichem Acht-Punkte-Vorsprung musste letztendlich im letzten Saisonspiel die Entscheidung her. Beim USV Dorfgastein (7.) ging's quasi nur noch um die "Goldene Ananas", zumal sich die Pongauer im Niemandsland der Tabelle befanden.

 

Schober-Elf schockte ganz Lenzing

Unglücklicher hätte diese Begegnung für den Tabellenführer der 2. Klasse Süd/West gar nicht beginnen können. Nach nur sieben gespielten Minuten bugsierte Sebastian Horn das Leder ins eigene Gehäuse - 0:1. Die Hausherren zeigten sich davon unbeirrt und wichen keinen Zentimeter von ihrer Linie ab. In der 18. Spielminute gelang dank eines Treffers von Mario Fürstauer der Egalizer - 1:1. Was etwas später binnen vier Minuten passierte, schockte alle Lenzinger. Völlig unerwartet ging Dorfgastein komfortabel in Front: Erst traf Lukas Plaickner zur neuerlichen Führung seines USV (32.), vier Minuten danach baute Malek Alubadi den Vorsprung weiter aus - 1:3 (36.). Lenzing wie paralysiert, Lend (zur gleichen Zeit 1:1 in Bramberg) lachte, Bruck (0:1 in Wald zurück) hatte indes ganz andere Sorgen. Die Antwort der Lazzeri-Crew folgte aber postwendend: Christian Herzog brachte seine Farben wieder heran - 2:3 (37.). Danach hieß es erstmal durchschnaufen - Pause.

 

Wildgewordene Lenzinger zerlegten überforderte Gäste

Die Pausenpredigt von Lenzing-Dompteur Emil Lazzeri dürfte wirksam gewesen sein, denn die Hausherren kamen mit viel Engagement aus den Katakomben. Bernhard Eder (46.), Daniel Hofer (48.) und neuerlich Eder (55.) brachten den Favorit zwischenzeitlich mit 5:3 in Front. Nun lief für Lenzing schön langsam alles nach Plan. Die Hausherren hielten im weiteren Spielverlauf die Drehzahl hoch und spielten mit dem USV Dorfgastein ja fast Katz' und Maus. David Wagenhofer (64.), Stefan Reinbacher (68.) und Eder mit lupenreinem Hattrick (75.) sorgten letztendlich für ganz, ganz klare Verhältnisse. Im Finish kam es für die Pongauer noch dicker: Mit einem Doppelschlag von Fürstauer (85.) und Wagenhofer (87.) war die zweistellige Niederlage für die Schober-Elf besiegelt. Nach diesem Sieg dank einer bombastischen zweiten Spielhälfte war es vollbracht: Lenzing ist Meister und steigt in die 1. Klasse Süd auf.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus