Starkes Ausrufezeichen des SV Lend!

Nach zwei Unentschieden zu Beginn der neuen Saison, strebte der SV Lend im dritten Spiel gegen den FC Zell am See 1b den ersten Saisonsieg an. Mit einem 4:0 Auswärtssieg gelang dies sehr beeindruckend. Dies verhalf dem Team aus Lend zu einem großen Sprung nach oben in der Tabelle. Mit Rang vier bleibt man den Top-Teams auf den Fersen. Der FC Zell am See 1b wird weiterhin den Weg mit jungen Talenten verfolgen. Nach einem Sieg und einem Unentschieden in den ersten beiden Runden, wird man am kommenden Spieltag wieder ein anderes Gesicht zeigen müssen, um wieder erfolgreich zu sein.

 

Später Halbzeittreffer stellt Weichen für Sieg

Mit viel Schwung startete die junge Truppe aus Zell ins Spiel. Mit guten Kombinationen wollte man ein erstes großes Ausrufezeichen im Spiel setzen. Das gute Passspiel konnte aber leider nicht in gefährliche Aktionen umgesetzt werden. So versuchte der SV Lend in der Anfangsphase gut zu stehen und auf Konter zu lauern. Ab der Mitte der ersten Halbzeit fand auch das Auswärtsteam immer besser ins Spiel. Der körperliche Vorteil des SV Lend sorgte dafür, dass nun auch wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld gewonnen wurden. Mit diesem Übergewicht im Mittelfeld konnte man sich fortlaufend zahlreiche Chancen herausspielen. Kurz vor Pausenpfiff wurde ein gefährlicher Konter des SV Lend gestartet. Zell am See konnte diese Aktion nur mehr mit einen Foul stoppen. Den anschließenden Freistoß verwertete Melih Kirim zur wichtigen 1:0 Pausenführung.

 

Blitzstart für Lend

In der zweiten Halbzeit begannen die Gäste mit einem wahrlichen Blitzstart. Die Heimmannschaft war noch mit den Gedanken in der Kabine, als Melih Kirim eine Unachtsamkeit der Abwehr eiskalt ausnutzte und auf 2:0 erhöhte. Ein wichtiger Treffer in dieser Phase des Spiels. Der FC Zell am See 1b steckte anschließend nicht auf und versuchte nun aktiver ins Spielgeschehen einzugreifen. Mit einigen guten Kombinationen probierte man den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider verliefen diese Aktionen im Sand. In der 84. Minute sorgte abermals Melih Kirim für eine sehenswerte Entscheidung. Mit einem satten Distanzschuss aus 27 Meter erzielte der Stürmer sein drittes Tor zur 3:0 Auswärtsführung. Damit war das Spiel entschieden. In der 89. Minute konnte abermals Lend den Ball im Tor unterbringen. Karaarslan nutzte einen Fehler der Hintermannschaft aus und traf zum 4:0 Endstand.

 

Reinhard Rexeisen, Sektionsleiter SV Lend: “Wir sind sehr zufrieden mit der heutigen Leistung. Spielerisch müssen wir aber noch ein Stück drauflegen, um auch weiterhin erfolgreich zu sein.“