Starke Schlussphase des SK Bruck untermauert souveränen Heimsieg!

Mit voller Punkteausbeute legte der SK Bruck einen wahrhaftigen Traumstart in der 2. Klasse Süd/West hin. Auch am sechsten Spieltag der aktuellen Saison, konnte das Heimteam seine Spitzenposition erfolgreich gegen den UFC Dienten verteidigen. Mit einer souveränen Leistung wurde abermals dem generischen Team seine Grenzen aufgezeigt. Trotz zahlreicher Ausfälle spielte man eine starke Partie und konnte mit 4:0 einen insgesamt ungefährdeten Heimsieg einfahren. Durch diesen Sieg konnten die Konkurrenten aus Großarl und Lend weiterhin auf Abstand gehalten werden.

 

Tapfere Gäste spielten gut mit

In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer eine sehr mutige Gästemannschaft aus Dienten zu sehen. Mit aller Macht versuchte der Underdog gegen das Spitzenteam aus Bruck anzukämpfen. Dadurch konnte man zahlreiche gefährliche des SK Bruck abwehren und vereinzelt mit Konteraktionen Nadelstiche setzen. Bis zur 26. Minute ging dieses Konzept auf, ehe Matthias Rachelsperger, wie so oft in der laufenden Saison, zuschlug und zur 1:0 Führung für den SK Bruck einnetzte. Das Gästeteam aus Dienten wirkte nur kurz geschockt! Man spielte gut mit und kam anschließend zu einigen guten Abschlussmöglichkeiten. Durch einige ungewohnte Fehler in der Abwehr des SK Bruck, ergaben sich nun mehr Chancen für Dienten. Zweimal wurde es richtig brenzlich in der Abwehr des Heimteams, doch das Gästeteam konnte diese Geschenke nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Mit einer schmeichelhaften Führung für Bruck, traten anschließend beide Teams den Weg in die Kabine an.

 

Fulminante Leistung ebnet nächsten Sieg

Nach der Pause wurde der SK Bruck immer stärker. Trotz starken Regens erspielte man sich zahlreiche Chancen. Mit guten Kombinationen wurde das Spiel fortlaufend immer einseitiger gestaltet und das Heimteam fand gute Abschlussmöglichkeiten vor. Trotzdem dauerte es einige Zeit bis der Ball wieder im Tor untergebracht wurde. Die Schlussviertelstunde läutete einen sensationellen Torreigen ein, wodurch das Heimteam weitere drei Tore erzielen konnte. Die Platzverhältnisse bremsten den SK Bruck keineswegs und somit konnte man auch im sechsten Spiel den Platz als Sieger verlassen. Durch konstante Leistungen wurde auch trotz einiger verletzungsbedingter Ausfällen wieder eine Topleistung abgerufen, wodurch der UFC Dienten trotz starker erster Halbzeit mit 0:4 die Heimreise antreten musste.

 

Andreas Mayrhofer, Trainer SK Bruck; “Unterm Strich war dies ein sehr verdienter Sieg unserer Mannschaft, der mit einer besseren Chancenauswertung noch höher ausfallen hätte können. Wir konnten spielerisch wieder überzeugen, wobei ich bei diesem Spiel für unseren Kapitän Fazokas und Racheslperger ein Pauschallob aussprechen möchte!“