Uttendorf/Niedernsill zeigt groß auf! 9:2 Auswärtserfolg gegen Wald-Königls.

In der 7. Runde der 2. Klasse Süd/West empfing Uttendorf/Niedernsill den SC Wald-Königsl. Beide Teams verweilten vor dem aktuellen Spieltag im Mittelfeld der Liga. Man wollte unbedingt die nächsten Schritte anpeilen. Ein Sieg war somit mehr als wünschenswert. Die Gäste aus Uttendorf/Niedernsill erwischten einen sensationellen Tag! Mit einem Endergebnis von 9:2 ließ man der Konkurrenz keine Chance und konnte somit einen gewaltigen Satz in der Tabelle hinlegen. Dieses Torfestival macht sicherlich Lust auf mehr. Man kann gespannt sein wohin die Reise geht, wenn die Mannschaft diese Form in den nächsten Runden bestätigen kann.

 

Fulminanter Start

Bereits in den Anfangsminuten sahen die anwesenden Zuschauer eine sehr engagierte Gäste-Elf, die nichts dem Zufall überlassen wollte. Man erspielte sich tolle Abschlussmöglichkeiten. Eine diese Chance wurde in der 2. Minute zur wichtigen 0:1 Führung verwertet. Höller wurde ideal bedient und netzte eiskalt ein. Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn in der 9. Minute konnte die Gäste-Elf erneut jubeln. Voglreiter nutzte seine Chance und erhöhte auf 0:2! Beflügelt von der frühen Führung konnte man in der 25. Minute erneut nachlagen. Nach einer schönen Einzelleistung von Pioker wurde das Ergebnis auf 0:3 in die Höhe geschraubt. In der 27. Minute konnte Voglreiter erneut erhöhen. Neuer Spielstand: 0:4 für Uttendorf/Niedernsill. Die Heim-Elf aus Wald-Königls. wirkte geschockt, fand aber in der Folge auch immer besser ins Spiel. In der 35. Minute konnte man durch Hirner auf 1:4 verkürzen. Dieser Aufschwung hielt aber nur wenige Minuten an, denn Höller zeigte erneut mit seiner Abschlussstärke auf. Nach einer tollen Balleroberung krönte der Offensivmann seine tolle Leistung in der ersten Halbzeit mit dem Treffer zum 1:5. Die Heimmannschaft stemmte sich aber mit aller Macht gegen den hohen Rückstand. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Hirner ein weiterer Treffer zum 2:5.

 

Uttendorf/Niedernsill wollte mehr

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel an den Kräfteverhältnissen. Die Gäste-Elf schaltete keinen Gang herunter. Bis zur 58. Minute dauerte es, ehe der nächste Treffer im Spiel fiel. Erneut war es Höller, der einen Treffer bejubeln durfte. In der 64. und 81. Minute konnte Pioker auf Seiten der Gäste auf 2:8 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte Nindl der zum 2:9 Endstand traf. Eine fulminante Offensivleistung von Uttendorf/Niedernsill.

 

Die Besten bei Uttendorf/Niedernsill: Pauschallob.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten