FC Hüttau bereitet sich auf ein straffes Frühjahrsprogramm vor! Herbstsaison findet im Frühjahr ihren Abschluss!

Auch in der 2. Klasse Süd wird man wieder auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen müssen. Die Saisonspiele sind derzeit nicht mehr möglich, darum entschloss man sich auf allen Ebenen den Spielbetrieb einzustellen. Der FC Hüttau setzt nun wieder auf Einzeltrainings und wartet ab, wie lange diese Einschränkungen aufrecht bleiben. Die Gesundheit aller steht klar im Vordergrund, darum trägt man auch weiterhin alle Maßnahmen der Regierung voll mit. Dennoch wird man sich noch auf eine längere Pause einstellen müssen, da die Infektionszahlen weiterhin rapide steigen. Die Terminplanungen für das Frühjahr sind aber bereits im Gange!

Hallensaison fällt heuer ins Wasser

Der FC Hüttau trägt die Maßnahmen der Regierung voll mit. Somit wird man sich mit den Planungen noch etwas zurückhalten. Da die Herbstsaison nicht zu Ende gespielt werden konnte, wurden bereits Nachtragstermine für das Frühjahr fixiert. Diese werden ab dem 20.03 starten und inkludieren drei offene Hinrundenspiele. Somit startet die Frühjahrssaison zwei Wochen früher als geplant. Die Frühjahrsvorbereitung startet Mitte Jänner, da schon einige Testspiele fixiert wurden. Die Mannschaft wird sich auf ein straffes Vorbereitungsprogramm einstellen müssen. Der FC Hüttau wird auch, wie in den Jahren zuvor auf ein Trainingslager verzichten. Auch auf dem Transfermarkt wird man keine Sprünge machen. Man wird weiterhin auf den aktuellen Kader vertrauen! Die Mannschaft präsentierte sich als eingeschworene Truppe. Diesen Weg möchte man nun kontinuierlich weitergehen. Das Frühjahr verspricht zahlreiche spannende Duelle auf dem Rasen.

 

Albert Greimeister, Trainer FC Hüttau; “Wenn wir uns jetzt alle an die von der Bundesregierung ausgegebenen Vorschriften halten, bin ich guter Dinge, dass wir ab Mitte-Ende Jänner wieder ins Trainingsgeschehen einsteigen können. Vor allem hoffe ich es auch für den Nachwuchs!“