Vereinsbetreuer werden

FC Hüttau möchte das vorhandene Potenzial im Frühjahr konstanter abrufen! Richtungsweisende Partien warten gleich zum Start!

Nach der abgelaufenen Herbstsaison der 2. Klasse Süd musste sich der FC Hüttau etwas überraschend im Tabellenkeller der Liga einordnen. Dies soll aber nur eine Momentaufnahme sein, denn im Frühjahr wird man alles daransetzen, die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Das letzte Spiel gegen den Ligafavoriten aus Zell am See stimmt den Trainer positiv! Die Mannschaft ist intakt und wird nach der Vorbereitung die richtungsweisenden Partien bestmöglich bestreiten. Man kann gespannt sein wohin die Reise in dieser Saison gehen!

FC Hüttau will nun mehr

Trotz einer ungewohnten Vorbereitung (ohne der üblichen Wintervorbereitung) mit guten Test- und Cupspielen, blieb die Mannschaft den eigenen Erwartungen zurück. Jedoch konnte man vereinzelt das Potenzial abrufen, insbesondere beim 1:1 Unentschieden gegen den FC Zell am See. Dies stimmt das Trainerteam positiv für die Frühjahrssaison, wo gleich zum Start der Erst- und der Drittplatzierte warten. Auch hier wird man versuchen mit guten Leistungen die Favoriten zu ärgern und den einen oder anderen Punkt mitnehmen, um somit die Spannung im Titelkampf aufrecht zu halten. Die Tabellenkonstellation verspricht viel für das Frühjahr, dennoch wird der FC Hüttau alles daran legen, wieder ins Mittelfeld der Liga vorzudringen und die Leistungen konstanter in Punkte umzuwandeln.

Albert Greimeister, Trainer FC Hüttau;“ Transfers sind in der kommenden Transferperiode nicht geplant, stattdessen werden zwei heimische Talente aus dem Nachwuchs zum Kader der Kampfmannschaft dazustoßen. Ziel wird es sein im Frühjahr die guten Trainingsleistungen auch in die Spiele mitzunehmen, um so konstant gute Ergebnisse einfahren zu können. Außerdem möchte ich erwähnen, dass die Zusammenlegung der 2. Klasse Süd und der 2. Klasse Süd/West sehr positiv ist und eine sportliche Bereicherung für die Liga ist!“