Golling 1b vergibt Chance auf große Sensation

Mit dem golling sc2:2-Remis des SC Golling 1b gegen SV Grödig II wäre man in Golling vor dem Spiel zufrieden gewesen. Nach dem Duell trauert man aber den verlorenen zwei Punkten nach. Denn die beiden Treffer der Grödiger fallen erst in den letzten zehn Minuten. Davor hatte Stephan Kobleder die Heimischen in Führung gebracht (7., 35.). Hannes Codalonga vereitelte aber die große Sensation durch einen Doppelpack (80., 86.).

Als großer Favorit kommen die Gäste aus Grödig nach Golling. Immerhin hat man in den ersten drei Saisonspielen ebenso viele Siege eingefahren. Auch das Torverhältnis von 17:2 lässt keine Fragen offen. Golling startet aber gut in die Partie, bringt den Sieganwärter gewaltig ins Wackeln. Nach einer schönen Aktion von Stephan Kobleder schießt er selbst ins kurze Eck ein. Torhüter Patrick Lagler macht dabei keine gute Figur. In der Folge dominieren aber die Gäste, die vor dem Tor aber zu harmlos sind. Schön herausgespielte Aktionen werden teils leichtfertig vergeben. Golling hat nun alle Hände voll zu tun, den Vorsprung zu verwalten. Nach einem herrlichen Pass von Christof Rehrl steht nach einer halben Stunde aber plötzlich Kobleder alleine vor dem Gästetor. Der Torjäger lässt sich nicht zwei Mal bitten und schiebt zur 2:0-Führung ein.

Grödig wirft nun alles nach vorne

In der zweiten Spielhälfte erhöht Grödig noch einmal den Druck. Lange Zeit kann Golling gut dagegen halten, ohne selbst etwas fürs Spiel beizutragen. Wie aus dem Nichts haben plötzlich die Gastgeber sogar die Chance, auf 3.0 zu stellen und das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Doch Torhüter Lagler kann sich auszeichnen.

In den Schlussminuten wirft Grödig alles nach vorne und kommt durch Hannes Codalonga zum verdienten Ausgleichstreffer. Gespielt waren 80 Minuten. Wenige Augenblicke später ist der Vorsprung der Gollinger dahin. Erneut ist es Codalonga, der für Jubel bei den Gästen sorgt. Ein Punkt ist damit sicher, doch Grödig will nun mehr. Tore sollen vor cirka 70 Zuschauern aber keine mehr fallen.

Stimme zum Spiel:

Peter Mairer (Trainer des SC Golling 1b): "Nach dem Spiel waren es zwei verlorene Punkte, weil wir die beiden Gegentore erst so spät bekommen haben. In Summe war es aber dann ein gerechtes Unentschieden, weil Grödig irrsinnig viele Chancen vergeben hat."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten