Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

USC Goldegg marschiert in gewohnter Manier voran!

Auch in der achten Runde der aktuellen Saison in der 2. Klasse Süd, behielt das Heimteam aus Goldegg eine weiße Weste. Mit einem 4:0 Heimerfolg bezwang man auch den USC Ramingstein eindrucksvoll. Dieser wichtige Sieg brachte weitere drei Punkte im Kampf um die Meisterschaft ein. Da auch der USK Filzmoos einen Sieg einfuhr, wird es noch ein spannendes Rennen in der aktuellen Saison, in der sich kein Team in den oberen Rängen eine Schwächephase leisten kann. In einer torreichen Partie konnte der USK Filzmoos einen wichtigen 6:5 Auswärtssieg gegen den FC Hüttau einfahren, wodurch man weiterhin dem siegreichen Team aus Goldegg auf den Fersen blieb.

 

Abwehrriegel aus Ramingstein hielt den Druck nicht stand

Bereits in den ersten Minuten bekamen die Zuschauer eine blendend aufgelegte Heimelf aus Goldegg zu sehen. Mit dem Selbstvertrauen von sieben Siegen aus sieben Spielen, wollte man gleich zu Beginn mit guten Offensivaktionen zum Torerfolg gelangen. Dies gelang auch sehr eindrucksvoll, da die Gäste aus Ramingstein sich nur auf eine stabile Abwehr begnügten. Dieses Mittel war aber zu wenig, um dauerhaft gegen den Favoriten aus Goldegg zu bestehen. Bereits in der 13. Minute konnte der USC Goldegg ein erstes Ausrufezeichen setzen und zur 1:0 Führung einnetzen. Ein präziser Steilpass fand Fleissner, der auf und davon war und zur frühen Führung traf. Der USC Ramingstein fand kein adäquates Mittel, um für Entlastung zu sorgen. Dadurch wurde der USC Goldegg immer stärker und spielte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Im Minutentakt fand man gute Abschlussmöglichkeiten vor, die bereits in der 26. Minute zum nächsten Tor führten. Ein Spieler von USC Goldegg konnte nur mit einem Foul im Sechzehner gebremst werden. Die logische Konsequenz – Elfmeter für den USC Goldegg. Mayerosch ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 2:0. Mit diesem Ergebnis traten beide Teams den Gang in die Kabine an.

 

USC Goldegg legte abermals nach

Auch in der zweiten Halbzeit schaltete der USC Goldegg keinen Gang herunter. Mit guten Kombinationen fand man weiter Topchancen vor. Diese wurden aber phasenweise zu leichtfertig vergeben. Bis zur 65. Minute dauerte es, ehe das Heimteam abermals nachlegen konnte. Eine präzise Flanke von der linken Seite fand Hettegger, der sehenswert per Volley auf 3:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Trojer, der zum 4:0 Endstand für den USC Goldegg gegen den USC Ramingstein einnetzte.

 

Ralph Kirnbauer, Trainer USC Goldegg; “Wir sind sehr zufrieden mit der heutigen Leistung. Die drei Punkte sind sehr wichtig für den weitern Verlauf der Meisterschaft!“

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter