Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

USK Filzmoos feiert verdienten Auswärtssieg und bleibt weiterhin oben dran!

In der sechzehnten Runde der 2. Klasse Süd musste der USK Filzmoos auswärts beim USC Ramingstein antreten. Ein wichtiges Spiel für die Filzmooser, damit sie auch weiterhin im Titelrennen dran zu bleiben. Da die Konkurrenz nicht schläft, darf man sich keine größere Schwächephase leisten. Trotz zahlreicher Ausfälle präsentierte sich der USK Filzmoos in Torlaune und feierte einen souveränen 5:0 Auswärtserfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Ramingstein. Durch diesen Sieg hat man weiterhin alle Möglichkeiten, im Frühjahr in den oberen Tabellenrängen anzugreifen. Der USC Ramingstein hingegen benötigt dringend ein Erfolgserlebnis, um wieder richtig in die Spur zu finden.

 

Beide Teams schenkten sich nichts

Der USK Filzmoos startete gewohnt selbstbewusst in das Spiel und verbuchte bereits in den Anfangsminuten einige gute Abschlussmöglichkeiten. Aber auch die Heim-Elf versteckte sich nicht und zeigte phasenweise gute Angriffsversuche. Dabei sollte es aber nicht bleiben, denn das Spiel wurde immer mehr durch zahlreiche Fouls geprägt. Jeder Zentimeter wurde umkämpft. Nach einem Freistoß nutzten die Gäste eine ihrer Möglichkeiten, um den wichtigen Führungstreffer in einer hitzigen Partie durch Gürses zu erzielen. Der USK Filzmoos schaltete keinen Gang herunter und konnte in der 33. Minute abermals erhöhen. Ein gutgetretener Freistoß wurde unhaltbar durch Beqiri ins gegnerische Tor verlängert. Bei dieser Führung sollte es bis zur Halbzeit bleiben.

 

Gäste-Elf legte abermals nach

Auch in der zweiten Halbzeit entstanden die meisten gefährlichen Aktionen nach Freistößen. Der dritte Streich von Folzmoos ließ nicht lange auf sich warten. Abermals war es Beqiri, der den Ball im Tor unterbrachte. Ein wichtiger Treffer, um etwas Ruhe in das Spiel zu bekommen. Die Ramingsteiner steckten aber nicht auf und versuchte mit aller Macht ein Tor zu erzielen. Leider wirkte dies phasenweise etwas zu übermotiviert. Darum hatte der Schiedsrichter einiges zu tun. Auch an Platzverweisen mangelte es nicht in diesem Spiel. Insgesamt viermal wurde ein Spieler des Feldes verwiesen. Die Gäste aus Filzmoos versuchten aber weiterhin Fußball zu spielen und konnten in der 85. und 89. Minute noch zwei weitere Tore durch Rettenwender und Oberbichler bejubeln.

 

Markus Lienbacher, Trainer USK Filzmoos: “Wir sind mit nur 13 Spielern (Insgesamt mussten wir 8 Spieler vorgeben. Auch unser Tormann fehlte uns schon seit 3 Runden) nach Lungau gefahren, daher bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Trotzdem hätten wir uns die zwei unnötigen roten Karten sparen können! Ich bin froh, dass die Herbstmeisterschaft vorbei ist. Ich hoffe das wir im Frühjahr wieder alle Spieler zur Verfügung haben und vom Verletzungspech verschont bleiben!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter